10.04.2013

www.plasticker.de

Ägypten: Toyo und ENPPI bauen Polyethylen-Anlage für Ethydco

Die japanische Toyo Engineering Corporation hat von der ägyptischen Ethydco den Zuschlag für die Errichtung einer Anlage zur Produktion von Polyethylen bei Alexandria erhalten.

Laut Pressemitteilung von Toyo beläuft sich das Auftragsvolumen auf insgesamt 400 Mio. USD. Partner des japanischen Konzerns ist dabei im Rahmen eines Konsortiums das vom ägyptischen Erdölministerium kontrollierte Engineering-Unternehmen ENPPI.

Der in El-Ameriya, einem Vorort von Alexandria, geplante Komplex soll über eine Jahreskapazität von 400.000 Tonnen Ethylen verfügen und wird damit künftig die größte Anlage dieser Art in Ägypten. Bei der Polyethylen-Produktion kommt eine Technologie der US-amerikanischen Univation Technologies zur Anwendung. Subauftragnehmer für die Bauausführung ist die ägyptische Petrojet. Der Produktionsbeginn ist nach rund 28 Monaten Bauzeit für Anfang 2015 vorgesehen.

Im vergangenen Jahr hatte ENPPI im Konsortium mit Toyo von Ethydco bereits den Auftrag zur Errichtung einer Anlage für die Produktion von Ethylen und zur Butadien-Extraktion in El-Ameriya erhalten. Dieses Werk wird jährlich bis zu 460.000 Tonnen Ethylen und 20.000 Tonnen Butadien produzieren und soll ebenfalls Anfang 2015 fertig gestellt werden. Das Investitionsvolumen liegt hier bei 600 Mio. USD.

Weitere Informationen:
www.toyo-eng.co.jp, www.enppi.com, www.univation.com, www.petrojet.com.eg

Weitere News im plasticker