01/06/2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

ÖkoGlobe 2012 erstmals für Start-up-Unternehmen

Junge Kleinunternehmer haben noch etwas Zeit: Sie können ihre Start-up-Konzepte bis zum 30. Juni 2012 beim ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen (UDE) einreichen. "In diesem Jahr gab es spannende Bewerbungen von jungen, kleinen Unternehmen", so Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Sprecher der ÖkoGlobe-Jury, "die Ideen der Start-ups sind teilweise erstaunlich." Deshalb wird in diesem Jahr erstmals der "Start-up ÖkoGlobe" verliehen. "Wir wollen junge Menschen und Unternehmen noch stärker motivieren, ihre Ideen und Konzepte beim ÖkoGlobe vorzustellen", betont Dudenhöffer. "Darum haben wir den "Start-up ÖkoGlobe ins Leben gerufen", erläutert der ÖkoGlobe-Gründer und Aktionskünstler HA Schult: "Die Zukunft unserer Gesellschaft ist die Jugend, und Start-ups sind die Jugend der Unternehmen", fügt HA Schult hinzu. Die ÖkoGlobe-Awards werden in diesem Jahr am 17. Oktober 2012 in Köln verliehen. Der ÖkoGlobe ist der erste internationale Umweltpreis für die Mobilitätsindustrie und wird seit fünf Jahren in einer Gala-Veranstaltung mit Spitzenvertretern aus Politik und Wirtschaft verliehen. Hinter den ÖkoGlobe stehen der TÜV Rheinland, die DEVK-Versicherung, der finanzenverlag, das ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen und der Aktionskünstler HA Schult. Schirmherr ist der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Norbert Röttgen. Die Entscheidung über die ÖkoGlobe-Auszeichnungen wird von der ÖkoGlobe-Jury getroffen. Die Mitglieder der Jury sind Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, UDE, Prof. Dr. Claudia Kemfert, Energieexpertin DIW, Berlin, Matthias Machnig, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Thüringen, Engelbert Faßbender, Vorstand DEVK-Versicherungen, Prof. Dr. Jürgen Brauckmann, Vorstandsmitglied des TÜV Rheinland sowie HA Schult, Aktionskünstler.

www.gupta-verlag.de/kautschuk