26.03.2015

www.plasticker.de

12. Merseburger Kunststoffkolloquium: "Mit Bioökonomie die Zukunft gestalten - Monomere und Polymere auf der Basis nachwachsender Rohstoffe"

23. April 2015, Merseburg

Am Donnerstag, den 23. April 2015, veranstaltet das Kunststoff-Kompetenzzentrum Halle-Merseburg gemeinsam mit der Stiftung "Akademie Mitteldeutsche Kunststoffinnovationen" das 12. Merseburger Kunststoffkolloquium.

Es spricht Prof. Dr. Thomas Hirth, Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie IGVP der Universität Stuttgart zum Thema "Mit Bioökonomie die Zukunft gestalten - Monomere und Polymere auf der Basis nachwachsender Rohstoffe".

Im Rahmen des Kolloquiums erfolgt die Verleihung des AMK-Graduierungs-Preises 2014 ("Prof.-Martin-May-Preis") für außerordentliche studentische Abschlussleistungen und des AMK-Wissen-schafts-Preises 2014 ("Prof.-Hans-Henning-Kausch-Preis") für außerordentliche Leistungen eines Nachwuchswissenschaftlers.

Die Veranstaltung findet um 13.30 Uhr s.t. im Hörsaal 9 am Campus Merseburg statt.

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen werden erbeten bis zum 17. April 2015 an die Geschäftsstelle des Kunststoff-Kompetenzzentrums Halle-Merseburg:

Frau Katrin Reincke
Fax 03461 46 2792
katrin.reincke@amk-merseburg.de

Weitere News im plasticker