19.05.2010

www.plasticker.de

1zu1 Prototypen: Österreichischer Prototypenbauer investiert 3,8 Millionen Euro

Die Dornbirner 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG wächst weiter: Direkt neben dem Firmenstandort im Gewerbepark Rhomberg‘s Fabrik saniert und erweitert das Unternehmen derzeit eine alte Industriehalle mit 2.000 Quadratmetern Fläche. Für den Bau investiert 1zu1 Prototypen insgesamt 2,8 Millionen Euro, eine weitere Million fließt in neue Anlagentechnik. Nun wurde bereits Richtfest gefeiert.

Das Unternehmen stellt Prototypen für Kunden aus unterschiedlichen Bereichen her. Die Produkte - von Flugzeugbauteilen oder Haushaltsgeräten bis hin zu Spielwaren - können damit vom Hersteller getestet werden, bevor sie in die Serienfertigung gehen. 1zu1 Prototypen setzt für die Fertigung verschiedene Kunststoff- und Metallgussverfahren ein.

Die neue Halle schafft Platz für ein selbst entwickeltes Vakuumgießverfahren, mit dem viel rascher als bisher größere Stückzahlen von Bauteilen hergestellt werden können, so das Unternehmen. Neben der Vakuumgießerei entstehen auf 2.000 Quadratmetern Büros für Vertriebsmitarbeiter, Besprechungsräume sowie eine Kantine. Von den derzeit 80 Mitarbeitern beziehen zirka die Hälfte die neuen Räumlichkeiten. Die Einstellung weiterer Mitarbeiter sei geplant.

1zu1 Prototypen rechnet für 2010 mit einer Umsatzsteigerung um 15 Prozent auf rund acht Millionen Euro.

Über 1zu1 Prototypen
1996 gründeten Wolfgang Humml und Hannes Hämmerle die HTS Humml & Hämmerle Tooling Service GmbH, die sie 2002 in 1zu1 Prototypen umbenannten. Am Beginn standen eine Betriebsfläche von 250 Quadratmetern, zwei Mitarbeiter und zwei Vakuumgießanlagen. Heute erwirtschaften 64 Fachkräfte und 16 Lehrlinge einen Umsatz von mehr als sieben Millionen Euro. Mit den neuen Räumlichkeiten stehen ab August über 5000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

1zu1 Prototypen gehört nach eigenen Angaben europaweit zu den führenden Anbietern von Rapid Prototyping. Der Fokus liegt dabei immer auf „rapid", also auf extrem kurzfristiger Durchführung von Projekten. Für Kunden wie Playmobil, MTU Aero Engines oder Roche Diagnostics erstellt das Unternehmen Modelle und Kleinserien in Kunststoff und Metall. Die Fertigungsverfahren zur Modellerstellung wurden dazu in den letzten Jahren stark erweitert.

Großes Wachstum erzielt 1zu1 Prototypen derzeit im Bereich „Rapid Tooling". Hier fertigt das Unternehmen in wenigen Wochen Spritzgießwerkzeuge und die gewünschten Kunststoff-Spritzgießteile in Serien von bis zu 10.000 Teilen.

Weitere Informationen: www.1zu1prototypen.com