28.07.2010

www.pu-magazin.de

20 Jahre Deutsches Verpackungsinstitut e. V.

Die Gründung des Instituts war ein Ergebnis eines 15-jährigen wissenschaftlichen Austausches zwischen der Studienrichtung Verpackungstechnik der Technischen Fachhochschule Berlin und der Sektion Warenkunde und Technologie der Handelshochschule Leipzig. Mitarbeiter beider Institute waren die Gründungsmitglieder. Die ersten Kontakte waren am Europäischen Verpackungskongress möglich, der in der Zeit vom 9. - 11. September 1975 in Prag stattfand. Auf dem Kongress sprachen Prof. Dipl. Dieter Berndt von der Technischen Fachhochschule Berlin über "Die maschinelle Verpackung als ein Teil des Materialstromes und ihre systematische Lösung" und Prof. Dr. Dr. Günter Grundke von der Handelshochschule Leipzig über "Die Aufgabe der Verpackung beim Schutz der Ware gegen klimatische Einflüsse". Aus diesen Themen war bereits die Bedeutung einer engeren Zusammenarbeit beider Institute für das deutsche Verpackungswesen zu erkennen.

Die Berliner Partner brachten in das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. neben dem Wissen auf dem Gebiet der Verpackungstechnik auch die Ergebnisse praxisnaher Untersuchungen zur Verpackungstechnik und zu den Beziehungen zwischen Verpackung und Umwelt ein, die Leipziger Partner ihre 35-jährigen Erfahrungen mit Vorlesungen, Seminaren und Übungen auf dem Gebiet der Verpackung und ganz besonders umfangreiche Kenntnisse über Warenschäden und ihre Verhütung aus Untersuchungen in vier Erdteilen. Das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. konnte gleichzeitig die vielfältigen nationalen und internationalen Beziehungen beider Institute nutzen. Allein von der Handelshochschule Leipzig wurden Kontakte zu Lehrstühlen, Instituten und Persönlichkeiten aus 25 Ländern in das Institut eingebracht. Beide Institute boten wichtige Voraussetzungen für die ganzheitliche Lösung von Verpackungsproblemen unter Nutzung von Erkenntnissen aus der Verpackungstechnik sowie aus der Warenkunde, der Ökologie und der Ökonomie.

Kurz nach Gründung des Instituts schlossen sich namhafte Persönlichkeiten aus der Forschung und der Praxis sowie Institute mit hoher Kompetenz und wichtige Unternehmen - speziell Hersteller von Packstoffen, Packmitteln und Verpackungsmaschinen - und auch Verpackungsanwender dem Deutschen Verpackungsinstitut e. V. an. Inzwischen ist das Institut in Deutschland der wichtigste Ansprechpartner in allen Fragen, die mit der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Verpackung sowie mit dem Einsatz von Verpackungen verbunden sind. Mit jährlichen Verpackungswettbewerben sowie Konferenzen, Kursen und anderen Weiterbildungsveranstaltungen setzt das Institut Maßstäbe.
                                                                                                                     - GG -
Kontakt:
Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (DVI)
Tel. 030 8049858-0
Fax 030 8049858-18
E-Mail info@verpackung.org
Internet www.verpackung.org

www.pu-magazin.de