13.12.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

3M: Ausbau bei Fluorelastomeren in den USA

Der Technologiekonzern 3M (St. Paul, Minnesota / USA; www.mmm.com) plant eine Ausweitung der Produktion von Fluorelastomeren und fluorpolymerbasierter Additive für Verpackungskunststoffe am US-Standort Decatur, Alabama. Dort betreibt 3M die größte Anlage für die Fluorelastomerproduktion im Konzern, zudem werden Folien, Klebstoffe, Beschichtungen und Zusatzstoffe hergestellt.

Eine Sprecherin nannte weder Investitionssumme noch den Kapazitätszuwachs für das Vorhaben. Die Fertigstellung der Erweiterung ist für das zweite Quartal 2013 vorgesehen. Darüber hinaus hat 3M gemeinsam mit DSM (Sittard / Niederlande; www.dsm.com) eine neue Leichtbaumaterialkombination aus "Stanyl" Polyamid 4.6 von DSM und Dyneon Fluorelastomeren für den Einsatz im Motorraum entwickelt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...