22.02.2012

www.plasticker.de

3M: Neue, selbstbenetzende Polyester-Schutzfolie

Eine neuartige selbstklebende Folie des Multi-Technologieunternehmens 3M, die sich von selbst auf glatte, ebene Oberflächen "ansaugt", verspricht jetzt für viele Einsatzbereiche eine neue Lösung: Als schützende Haut für empfindliche Oberflächen oder als bedruckbares, durchsichtiges Etikett für optisch hochwertige Produkte. Es handelt sich dabei um die neuen 3M selbstbenetzenden Polyester-Schutzfolien.

Anschmiegsam und ablösbar zugleich
Im Gegensatz zu anderen selbstklebenden Folien braucht die neue Folie nach Anbieterangaben nicht sorgfältig angedrückt oder mit Hilfe eines Rakels angebracht zu werden. Dank eines selbstbenetzenden Spezialklebstoffs schmiegt sie sich quasi von alleine blasenfrei an jeden glatten, ebenen Untergrund an - sofern dieser zuvor sachgemäß gereinigt wurde. Ist sie erst einmal vollständig angebracht, hält sie zuverlässig. Bei Bedarf lässt sie sich jedoch ebenso leicht und problemlos wieder ablösen oder repositionieren.

Aufgrund ihrer hohen Transparenz eignet sich die Folie zum Schutz empfindlicher Oberflächen vor Kratzern und anderen Gebrauchsspuren, z.B. bei Bedien- und Touchdisplays von Produktionsanlagen, im Maschinenbau, im Messebau etc.

Darüber hinaus bietet die selbstbenetzende Folie eine elegante Lösung zur Kennzeichnung oder Beschriftung optisch hochwertiger Produkte: So kann die Folie mit allen gängigen Standarddruckverfahren bedruckt werden und bleibt dabei an den nicht bedruckten Stellen praktisch unsichtbar. Vorab sollte allerdings ein Drucktest durchgeführt werden.

Erhältlich in drei verschiedenen Varianten, die sich in ihrer Dicke und Klebkraft unterscheiden, ist die selbstbenetzende Polyester-Schutzfolie von 3M für die industrielle und kommerzielle Verwendung geeignet. Ein unter www.3M-Kennzeichnung.de in der Rubrik News & Infos verfügbares Anwendungsvideo zeigt, wie das neue Produkt funktioniert.