13.11.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

3M: Preise im gesamten Portfolio sollen steigen

Um durchschnittlich 2 bis 3 Prozent will 3M (Deutschland: 3M Deutschland GmbH, D-41453 Neuss; www.mmm.com) im Januar 2014 die Preise für alle in Deutschland vertriebenen Produkte des Technologiekonzerns anheben. Gründe sind steigende Löhne und Gehälter sowie Energiekosten, wie Reza Vaziri, Vorsitzender der Geschäftsführung von 3M Deutschland erklärte. Eine Aufschlüsselung nach Materialien oder Anwendungsbereichen gab 3M auf Nachfrage von KI nicht.

Zu den Produkten von 3M gehören unter anderem die Fluorelastomere der Tochtergesellschaft Dyneon, außerdem technische Spritzgießteile wie die kürzlich vorgestellten "Vortex"-Wirbelstromgeneratoren, Glashohlkugeln als Füllstoff sowie Matrix- und Kernmaterialien für die Windkraftindustrie.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...