30.07.2012

www.gupta-verlag.de/polyurethane

45 Jahre Polyurethanverarbeitung bei KraussMaffei

Nur ein Jahr später war das Unternehmen bereits als Maschinenlieferant auf dem Markt aktiv. Man konzentrierte sich von Anfang an auf die Hochdruckverarbeitung von PU. In Zusammenarbeit mit den Rohstoffherstellern und den Verarbeitern wurden bis heute immer neue Anwendungsfelder, Maschinen und Verfahren entwickelt. Im Fokus stehen aktuell insbesondere Maschinen- und Verfahrens­kombination der Spritzgieß- und Reaktionstechnik. So präsentierte KraussMaffei auf der NPE 2012 in Orlando, FL, USA, die Herstellung einer Armlehne im SkinForm-Verfahren. Dabei wurde in einer Maschine der spritzgegossene Träger mit einem geschäumten aliphatischen PU mit angenehmer Haptik und guter UV-Beständigkeit überflutet. Dabei stammten Maschinen, Automation, Werkzeugtechnik sowie die Beschnittlösung von KraussMaffei. Des Weiteren will das Unternehmen den Bereich Leichtbau und Faserverbundtechnik vorantreiben und hat 2011 ein Technikum für Faserverbundverbundtechnik in München eröffnet.

www.gupta-verlag.de/polyurethane