12.11.2012

www.plasticker.de

7. Merseburger Kunststoffkolloquium: Thema - "Herausforderungen an die experimentelle Nachweiskette zur sicheren Auslegung von Compositbauteilen"

13. Dezember 2012, Merseburg

Am Donnerstag, den 13. Dezember 2012, veranstaltet das Kunststoff-Kompetenzzentrum Halle-Merseburg gemeinsam mit der Akademie Mitteldeutsche Kunststoffinnovationen das 7. Merseburger Kunststoffkolloquium.

Es spricht Prof. Dr.-Ing. Jens Ridzewski, IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH, Dresden, zum Thema "Herausforderungen an die experimentelle Nachweiskette zur sicheren Auslegung von Compositbauteilen".

Das Kolloquium wendet sich an Kunststofftechniker, Ingenieure, Chemiker, Physiker und technische Mitarbeiter, die in der Kunststoffindustrie und im Qualitätsmanagement auf dem Gebiet der "Kunststoffprüfung, -diagnostik und Schadensfallanalyse" tätig sind.

Die erfolgreiche Entwicklung eines Rotorblatts z.B. in einer Windkraftanlage erfordert ein kontinuierliches, entwicklungsbegleitendes Versuchsprogramm, in dem alle Stufen der Entwicklung durch eine experimentelle Nachweisführung verifiziert werden. Ausgehend von der Bestimmung der Eigenschaften der Ausgangsmaterialien, über die Prüfung verschiedener Strukturen bis hin zum finalen Full-Scale-Test muss die spezifische Charakteristik von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) in allen Ebenen beachtet werden, welche zu neuen Herausforderungen an die experimentelle Versuchsdurchführung führt.

Die Veranstaltung findet um 15.00 Uhr im Hörsaal 9 am Campus Merseburg statt.

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die Kunststofftechnik-Stipendien für das Studienjahr 2012/2013 vergeben.