18.03.2015

www.plasticker.de

A. Schulman: Übernahme des US-Compoundeurs Citadel Plastics

Der US-amerikanische Kunststoffkonzern A. Schulman übernimmt das Branchenunternehmen Citadel Plastics Holdings.

Laut einer Pressemitteilung von A. Schulman beläuft sich der Kaufpreis auf rund 800 Mio. USD. Als bisherige Eigentümer von Citadel werden die Private-Equity-Investoren HGGC und Charlesbank Capital Partners genannt. Der Abschluss der Übernahme ist bis Mitte dieses Jahres geplant.

Citadel Plastics hat ihren Sitz in West Chicago im US-Bundesstaat Illinois und gehört zu den führenden amerikanischen Herstellern von Kunststoff-Compounds für Verwendungen in verschiedenen Industriezweigen. Das Unternehmen beschäftigt ca. 1.200 Mitarbeiter an 21 Produktionsstandorten in den USA, Kanada, Brasilien, Deutschland und China. Im Jahr 2014 erzielte Citadel nach Angaben von A. Schulman einen Pro-Forma-Umsatz von etwa 525 Mio. USD und ein EBTIDA in Höhe von 75 Mio. USD.

Für A. Schulman ist die Übernahme von Citadel laut Pressemitteilung ein strategischer Meilenstein im Rahmen der weiteren Entwicklung des Unternehmens zu einem führenden Anbieter von Spezialkunststoffen. Bernard Rzepka, CEO von A. Schulman, erklärte: "Citadel stärkt unsere Kapazitäten im Bereich thermoplastische Kunststoffe, erweitert das Produktportfolio und baut unsere Marktpräsenz in verschiedenen Regionen weiter aus."

Die an der NASDAQ notierte A. Schulman hat ihre Zentrale in Akron im US-Bundesstaat Ohio und beschäftigt weltweit an 42 Standorten rund 3.900 Mitarbeiter. Das 1928 gegründete Unternehmen produziert Kunststoff-Verbundwerkstoffe, Masterbatches und Thermoplaste. Für das am 31. August 2014 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2013/14 berichtet A. Schulman einen Umsatz von rund 2,5 Mrd. USD.

Weitere News im plasticker