10.02.2016

www.plasticker.de

A. Schulman: Ausbau der Compoundier-Kapazität in Kerpen

A. Schulman, einer der weltweit führenden Anbieter von Hochleistungs-Kunststoffcompounds, Verbundwerkstoffen, Pulvern und Harzen mit Hauptsitz in Akron (Ohio, U.S.A.), hat die Erweiterung der Compoundier-Kapazität an seinem deutschen Standort in Kerpen um zwei neue Produktionslinien bekannt gegeben. Zusätzlich zu den beiden Doppelschneckenextrudern ist ebenfalls in eine vollautomatisierte Verpackungslinie investiert worden.

Wie Heinrich Lingnau, Senior Vice President und General Manager Europa, dem Nahen Osten und Afrika von Schulman sagte, reagiere das Unternehmen mit der zusätzlichen Compoundier-Kapazität auf den anhaltenden Wachstumskurs im Bereich der Hochleistungs-Compounds. Die Investition, so Horst Klink, Vice President Engineering Plastics, EMEA, stehe im Einklang mit der Erweiterung des Produktportfolios und vor allem mit der Produktion der neuen ‚Ecotran‘ PPS Compound-Reihe.

Bereits im April 2015 hatte A. Schulman den Kapazitätsausbau seiner PET-Masterbatchfertigung am belgischen Standort Bornem bekannt gegeben.

Weitere News im plasticker