11.07.2012

www.plasticker.de

AGVU: Dossier veröffentlicht - "Vom Abfall zum Wertstoffreservoir - Verpackungen im Wandel"

Die Arbeitsgemeinschaft für Verpackung und Umwelt e. V. (AGVU) hat jetzt ein umfangreiches Dossier unter dem Titel "Vom Abfall zum Wertstoffreservoir - Verpackungen im Wandel" veröffentlicht, das die Erfolge des Recyclings und der stofflichen Verwertung von Sekundärrohstoffen in den letzten zwanzig Jahren dokumentiert und deren ökonomisches und ökologisches Potenzial beschreibt. Unter Beteiligung von Vertretern aller Materialfraktionen ist ein Kompendium entstanden, welches das Wertstoffreservoir aller Verpackungsmaterialien analysiert und bewertet: Weißblech und Aluminium, Papier, Pappe und Karton sowie Glas, verschiedene Kunststoffe und Getränkeverbunde. Darüber hinaus werden aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen auf nationaler wie EU-Ebene dokumentiert.

"Die Hersteller von Verpackungen sind sich ihrer Verantwortung bewusst: durch Wahrnehmung der Produktverantwortung ist die privatwirtschaftliche Wertstofferfassung und -verwertung ein unverzichtbarer und effizienter Bestandteil eines nachhaltigen Wirtschaftens und der Rohstoffsicherung in Deutschland geworden", bekräftigt Dr. Heike Schiffler, Direktorin Kommunikation und Umwelt bei der Tetra Pak GmbH & Co. KG und stellvertretende Vorsitzende der AGVU.

Das umfangreiche Dossier kann entweder von der AGVU-Website unter www.agvu.de/ressourcenmanagement.html heruntergeladen oder als Ausdruck bei der AGVU angefordert werden.

Über die AGVU
Die AGVU tritt für das gemeinsame Interesse ihrer Mitglieder aus dem Einzelhandel, der Konsumgüterindustrie, der Verpackungsindustrie und der Recyclingwirtschaft im Bereich Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft ein. Sie hat sich in der Rechtsform eines für die Interessenwahrung behördlich anerkannten Berufsverbandes formiert, der auf funktional leistungsfähige, wirtschaftliche und umweltverträgliche Verpackungen und Verpackungssysteme spezialisiert ist.