26.06.2015

www.plasticker.de

AM Expo: Erfolgreicher Kick-Off-Event zur Messe "Additive Manufacturing Expo"

Im April hatte die Messe Luzern die Lancierung der "AM Expo" (Additive Manufacturing Expo), einer internationalen Fachmesse für die additive Fertigung, angekündigt. Mit dem Kick-off-Event ist am 24. Juni 2015 nun offiziell der Startschuss gefallen. 120 Teilnehmende ließen sich dabei über den aktuellen Stand der additiven Fertigung informieren.

Im Zentrum des Kick-off-Events stand die Wissensvermittlung. Wie kann man mit additiver Fertigung Mehrwert schaffen? Wie realisiert man ein Serienteil mit additiver Fertigung? Wie kann additive Fertigung in bestehende Prozesse integriert werden? Diese und viele weitere grundlegende Fragen zur additiven Fertigungstechnologie wurden in zehn Referaten von namhaften Experten beleuchtet und sollten ein Grundverständnis für die verschiedenen Anwendungsfelder und Technologien und die damit verbundenen, zukunftsweisenden Möglichkeiten vermitteln. Teilnehmer und Verantwortliche zeigten sich mit dem Verlauf der Veranstaltung überaus zufrieden. "Der Kick-off-Event war ein nutzbringender Startschuss zur Förderung der additiven Fertigung", erläutert Messeleiter der AM Expo, René Ziswiler.

Die AM Expo soll vom 20. bis 21. September 2016 in Luzern stattfinden und Möglichkeiten aufzeigen, um mit additiver Fertigung einen Mehrwert zu schaffen. "Das grosse Potenzial, das die additive Fertigung hat, muss von den Unternehmen rechtzeitig erkannt werden. Dazu bietet die kommende AM Expo Hand", erklärt Matthias Baldinger, Geschäftsführer und Mitgründer der Additively AG und strategischer Partner der AM Expo. Die Fachmesse werde sich komplett mit additiver Fertigung in der Serienproduktion befassen. Das zentrale Element an der AM Expo seien die Showcases der Aussteller. Diese sollen nach Herstellermärkten, eingesetzten Technologien und Zertifizierungen klassifiziert werden. Besucher sollen so rasch alle wichtigen Informationen erhalten und sich einen Überblick verschaffen können.

Die kommenden Monate will die Messe Luzern nun zur Weiterentwicklung und Verfeinerung des Konzeptes der AM Expo nutzen. "Wir wollen die Nr.1 Veranstaltung für additive Fertigung in der Schweiz werden", sagt René Ziswiler zum erklärten Ziel.

Weitere News im plasticker