22/12/2011

www.plasticker.de

API: Italienischer Compoundeur investiert in Anlagenpark und F&E

API Spa, italienischer Hersteller von thermoplastischen Compounds (TPE, TPU und Biokunststoffe) kündigt ein breit angelegtes Investitionspro­gramm in Produktionsanlagen und Infrastruktur für die F&E-Tätigkeit an.

Zur Verfolgung der strategischen Unternehmensziele sollen in den nächsten drei Jahren folgende Investitionen realisiert werden:

Eine weitere Produktionslinie für Polyurethan-Thermokunststoffe (TPU). Die Anzahl der Linien steige somit auf fünf, mit einer Erhöhung der Produktionskapazität um 25 Prozent.
2 neue Linien für den Produktionsbereich der Thermoplastischen Elastomere (TPE) und der Biokunststoffe Apinat, mit einer Kapazitätserhöhung um 15 Prozent.
Ein integriertes System zum automatischen Einsacken und Palettieren.
Eine neue, technisch fortschrittliche industrielle SCALE-UP-Linie.
Eine neue Linie für die Herstellung von TPE und TPU in Mikrogranulatform.
Die vollständige Überarbeitung in Lean-Optik der Bereiche für die Vorbereitung von Mustern und Masterbatches, zum Zwecke einer weiteren Optimierung der Produktionseffizienz.

Fast abgeschlossen sei außerdem der Bau des neuen Forschungs- und Entwicklungslabors und der Büroräume für das technische Team, deren Nutzfläche um rund 80 Prozent erweitert wurde.