08.07.2011

www.plasticker.de

ARA: Österreichische Verpackungssammlung mit Rekord im 1. Halbjahr

Trotz der Topergebnisse aus dem Vorjahreszeitraum konnte das österreichische Verpackungssammelsystem, die ARA Altstoff Recycling Austria AG, im ersten Halbjahr 2011 ein Sammel-Plus von 1,9 % verzeichnen. Etwa 377.000 Tonnen Verpackungen und Altpapier haben die österreichischen Haushalte in den ersten sechs Monaten gesammelt.

Konkret landeten von Januar bis Juni diesen Jahres 69.800 Tonnen Kunststoffverpackungen in den Gelben Tonnen und Gelben Säcken. Das bedeutet eine Steigerung von 2,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den Metallverpackungen hat sich die Sammelmenge geringfügig auf 15.400 Tonnen reduziert (-0,9 %). Die gesammelte Altpapiermenge steigerte sich um 2,1 % auf 292.000 Tonnen.

Werner Knausz, Vorstand der ARA AG, freut sich über diesen positiven Trend: "Die im 1. Halbjahr gesammelte Menge ist beachtlich. 86 % der gesammelten Verpackungen werden bereits recycelt und liefern der österreichischen Industrie so wertvolle Rohstoffe. Der Rest wird als Ersatzbrennstoff zur Energieerzeugung genutzt. Unser Dank für dieses tolle Halbzeit-Ergebnis gebührt allen Österreichern und Österreicherinnen, aber auch den Städten, Gemeinden und Entsorgungspartnern, die zu diesem Erfolg maßgeblich beigetragen haben."