17.05.2013

www.plasticker.de

ARA: Sammelmenge bei Kunststoff- und Leichtverpackungen um 3 Prozent gestiegen

Die österreichische Altstoff Recycling Austria AG meldet, dass die gesamte Erfassungsmenge an Verpackungen aus Haushalt, Industrie und Gewerbe im ARA System im Jahr 2012 rund 829.600 t betrug. Trotz schwacher Konjunktur und des zunehmenden Wettbewerbs konnte demzufolge das Vorjahresniveau nahezu gehalten werden (834.300 t).

Die einzelnen Packstoffe entwickelten sich unterschiedlich. Besonders erfreulich sei die Entwicklung bei den Kunststoff- und Leichtverpackungen: Die Sammelmenge ist von 180.900 t (2011) um 3 % auf 186.600 t im Jahr 2012 gestiegen. Nahezu unverändert blieb die Sammelmenge bei Glas mit 219.000 t nach einer Vorjahresmenge von 218.900 t. Geringe Rückgänge gab es bei Papier mit 332.700 t (2011: 335.800 t), Metall mit 31.300 t (2011: 32.200 t) und Holz mit 19.100 t (2011: 19.700 t). Von der Gesamterfassungsmenge wurden im vergangenen Jahr 778.200 t oder 94 % stofflich und thermisch verwertet.

Weitere News im plasticker