17.07.2012

www.plasticker.de

AVK: Fachtagung - "Reparatur von Composites - Erkennen, Analysieren und fachgerecht reparieren"

28. August 2012, Frankfurt am Main

Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) sind Werkstoffe mit enormen Möglichkeiten. Auch aus diesem Grund haben sie in den letzten Jahren Einzug in viele, vor allem industrielle Anwendungsbereiche gefunden. Aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften sind sie für neue Nutzungsmöglichkeiten oder zur Substitution bestehender Werkstoffe in spezifischen Anwendungsbereichen geeignet.

In vielen Industrien, beispielsweise dem Transport-, Freizeit- und Luftfahrtbereich oder im Bausektor haben sich diese besonderen Werkstoffe bereits etabliert. Die Produktionsmenge von FVK wächst seit Jahren kontinuierlich und die Zahl der Marktteilnehmer (Anbieter, Anwender) steigt weiter an.

Einmal in der Anwendung versprechen Faserverbundkunststoffe neben beispielsweise hohem Leichtbaupotenzial vor allem eine lange Lebensdauer und oftmals eine wartungsfreie Nutzung. Was aber passiert, wenn es zu starken Belastungen, Unfällen oder sonstigen ungewünschten Beanspruchungen kommt? Wie können Schäden erkannt werden. Lässt sich die Schwere einer Belastung feststellen? Was kann getan werden um den Schaden zu beheben? Welche Reparaturmöglichkeiten existieren?

Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich die erste AVK-Tagung zum Thema "Reparatur von Composites - Erkennen, analysieren und fachgerecht reparieren" am 28. August 2012 in Frankfurt am Main. Die Veranstaltung will den Teilnehmern aufzeigen, welche Ansätze existieren und einen Austausch zwischen den Beteiligten entlang der gesamten Wertschöpfungskette ermöglichen.