17.03.2011

www.plasticker.de

AVK: Partnerschaft mit Recyclingsystem "CompoCyle" - Exklusive Lizenzbedingungen

Die Kooperation der AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. mit dem Recyclingsystem "CompoCycle" wurde weiter intensiviert. Das System wurde von der Zajons Zerkleinerungs GmbH in Melbeck, entwickelt.

"CompoCycle" gilt als das weltweit erste Recycling- und Rücknahmesystem im industriellen Maßstab für glasfaserverstärkte Kunststoffe und bietet neben der 100 %-igen Verwertung von GFK-Abfällen die Nutzung des Recyclinglabels im Lizenzsystem an.

Zusätzlich zu den entstehenden Kosten für das Recycling und die Logistik fällt eine Lizenzgebühr in Höhe von 5,00 €/to an.

Die AVK hat nun exklusiv für ihre Mitgliedsunternehmen die kostenfreie Nutzung des vorteilhaften Recyclinglabels mit "CompoCycle" vereinbart. Die bisher übliche Lizenzgebühr entfällt für AVK-Mitglieder. Dies entspricht z. B. bei einer Abfallmenge von 1.000 to pro Jahr einer Einsparung von 5.000 € durch die AVK-Mitgliedschaft. Nicht AVK-Mitglieder zahlen weiterhin die Lizenzgebühr.