10.09.2010

www.plasticker.de

AWP-Rohstoffe: Thermoplastische Elastomere, speziell elektrisch leitfähige TPEs und TPEEs für die Schlauch- und Kabelanwendung

Thermoplastische Elastomere, speziell elektrisch leitfähige TPEs und TPEEs für die Schlauch- und Kabelanwendung werden spezielle Themen der A. Westensee und Partner Rohstoff GmbH (AWP-Rohstoffe) auf der diesjährigen K 2010 sein.

Bei elektrisch leitfähigen Compounds handelt es sich um eine Produktgruppe innerhalb der AWP-Compoundsparte, für die das Unternehmen nach eigenen Angaben seit mehr als 23 Jahren erheblichen Aufwand für F & E betreibt. Elektrisch leitfähige Compounds mit physischer Leitfähigkeit werden mit einem Durchgangswiderstand von 10 bis 108 Ω*cm angeboten.

IPD-Blends, die bei < 210 °C verarbeitet werden, können mit einem Durchgangswiderstand im Bereich von 108 bis 1010 Ω*cm geliefert werden.

Die elektrisch leitfähigen TPEs liegen im Durchgangswiderstand bei 103 bis 106 Ω*cm. Unabhängig von der Schlauch- und Kabelanwendung sei bei den TPEEs der breite Shorehärtebereich von D36 bis D73 erwähnenswert.

Die Sparte AWP-Compounding bietet:
• elektrisch leitfähige Compounds
• Mineral- / Glasfasercompounds
• Weiß- / und Schwarzbatches
• TPEs (SBS / SEBS / TPEE)

Die Sparte technische Kunststoffe der AWP-Rohstoffe GmbH liefert:
• ABS - Polylac
• SAN - Kibisan
• PMMA - Acryrex
• SMMA - Acrystex
• PC - Wonderlite
• ABS / PC - Wonderloy
• ASA - Kibilac
• PS / SBS - Kibiton der CHI MEI Corporation / Taiwan
• POM - Formocon der Formosa Plastics Corporation / Taiwan
• TPU - der TPU Corp. / Taiwan
• TPEE - Kopel der Kolon Plastics Inc. / Korea

Weitere Informationen: www.awp-rohstoffe.de

K 2010, Düsseldorf, 27.10.-3.11.2010, Halle 8B, Stand A25