Ab in den Keller

100 Gäste erwartet die Messe Düsseldorf in diesem Jahr zur Langen Nacht der Industrie, wenn sie am 17. Oktober 2013 ihre Tore öffnet.

„Zurzeit steht in den Messehallen die wohl weltweit größte Fabrik der Kunststoff-Industrie“, erläutert Bernhard Stempfle, Geschäftsführer Finanzen der Messe Düsseldorf GmbH. “Während Gäste aus aller Welt in den Hallen ihren Geschäften nachgehen, zeigen wir unseren technisch interessierten Besuchern, wie es bei uns hinter den Kulissen aussieht. Oder vielmehr: darunter.“ Die Hallentechnik der Messe Düsseldorf ermögliche Lifestylemessen ebenso wie Investitionsgütermessen, bei denen große Maschinen betrieben werden. Das heißt zum Beispiel: Die Energieversorgungssysteme der Messe Düsseldorf können Energie für eine ganze Stadt verteilen, in den Lüftungsrohren der Hallen Schulklassen spazieren gehen, unter den Messehallen liegen Versorgungskanäle von 80 Kilometern Länge. Stempfle hierzu: „Die Leute kennen in der Regel die ‚fertige‘ Messe, also die boot, den CARAVAN SALON oder auch eine Fachmesse wie die K. Heute zeigen wir mal die Technik, die Messen in Düsseldorf so erfolgreich macht.“ Die Technik der Messe Düsseldorf sei Teil des perfekten Services für Aussteller und Besucher. Die Messe freue sich, sie heute Interessierten zeigen zu können.