05.07.2013

TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V.

Abgabefrist für preiswürdige technische Teile verlängert

Bis zum 26. Juli 2013 können technische Teile im Wettbewerb um den TecPart-Innovationspreis, der im Oktober auf der K-Messe 2013 zum 16. Mal verliehen wird, eingereicht werden.
Im August kommt die unabhängige fünfköpfige Experten-Jury aus Wissenschaft, Kunststoff-Herstellern sowie den Abnehmerindustrien zusammen, um erneut hervorragende konstruktive, fertigungstechnische und kunststoffgerechte Lösungen von Kunststoffverarbeitern mit dem TecPart-Innovationspreis auszuzeichnen. Eingereicht werden können bis zu drei Teile, die in den letzten zwei Jahren produziert wurden.

Der seit 1974 ausgelobte TecPart-Innovationspreis dokumentiert den hohen technologischen Stand und die Innovationsfähigkeit der Kunststoffverarbeiter im deutschen Sprachraum. Zudem bietet er den ausgezeichneten Firmen die Gelegenheit, ihre Innovationen publikumswirksam einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Erstmalig wird in diesem Jahr die Preisverleihung am 1. Messetag der K von der Fachpresse medial begleitet und die Gewinner und ihre Produkte in einer Fachpublikation vorgestellt.

Neben dem Ziel, mit der Prämierung die Bedeutung und Funktion technischer Teile, die oftmals innerhalb komplexer Baugruppen als einzelnes Teil oder System „unsichtbar“ bleiben, herauszustellen, ist besonders der Werbeeffekt für die Gewinner ein maßgebliches Asset des TecPart-Innovationspreises, erläutert Michael Weigelt, Geschäftsführer von TecPart.
Das Anmeldeformular und weitere Informationen stehen unter http://www.tecpart.de/images/tecpart/tecpart-preis/2013/einladung_flyer%20tt-preis%202013_.pdf auf der TecPart-Homepage zum Download bereit.

GKV/TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. ist die Interessenvertretung für Hersteller von technischen Kunststoff-Produkten in Öffentlichkeit und Politik sowie in nationalen und europäischen Gremien. Die Mitglieder sind hoch spezialisierte Experten auf dem Gebiet der Spritzgießtechnik und anderen Kunststoffverarbeitungsverfahren und entwickeln, konstruieren und produzieren technische Kunststoffteile und die Werkzeuge zu deren Herstellung. Auftraggeber und Abnehmer sind die Automobil-, Elektro-, Maschinenbau- und Medizintechnikindustrie. GKV-TecPart ist einer der vier Trägerverbände des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV). Insgesamt werden durch TecPart und seine GKV-Schwesterverbände rund 300.000 Beschäftigte und rund 56 Mrd. € Umsatz / Jahr vertreten.
www.tecpart.de

Pressekontakt:
TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V.
Michael Weigelt