13.09.2013

www.plasticker.de

AdduXi + BARLOG plastics + BILLION: Anwendung für magnetisierte Kunststoffteile auf der Hybrid Expo 2013 in Stuttgart

Spritzgegossene und fertig magnetisierte Haftmagnete, die als fertiges Teil auf einer Spritzgießmaschine hergestellt werden.

Bereits seit längerem beschäftigt sich die Firmengruppe AdduXi mit Hauptsitz im ostfranzösischen Bellignat mit dem Thema magnetisierter Kunststoffteile. Der Automobilzulieferer entwickelt und produziert Hybrid- und technische Kunststoffteile aus ein- oder mehreren Komponenten oder LSR und hat sich insbesondere auf die Gebiete Elektronik und Sensorik spezialisiert.

Auf der Hybrid Expo 2013 in Stuttgart möchte AdduXi zusammen mit seinen Partnern zeigen, wie sich magnetisierte Kunststoffteile einfach und unkompliziert auf einer Spritzgießmaschine herstellen lassen; bei dieser speziellen Messeanwendung sogar im Zweikomponenten Verfahren.

Aus diesem Grund präsentiert sich die AdduXi Firmengruppe dieses Jahr zusammen mit Spritzgießmaschinen-Hersteller Billion SAS, ebenfalls aus Bellignat, und dem Rohstoffspezialisten BARLOG plastics GmbH, aus Overath bei Köln, auf der Hybrid Expo. Die Hybrid Expo ist eine neue Messe für hybride Bauteile, deren Technologien und Anwendungen, die parallel zur Composites Europe stattfindet.

Magnet wird auf einer vollelektrischen SELECT H80-50T produziert
Auf dem Gemeinschaftsstand wird ein Wandmagnet hergestellt, der vollständig magnetisiert aus der Form kommt. Produziert werden die Magnete auf einer vollelektrischen Spritzgießmaschine mit 500 kN Schließkraft von Billion. Der Magnet wird aus einem hochgefüllten Kebablend/ M von BARLOG plastics hergestellt, der anschließend mit Kebaform, einer speziellen POM Type überspritzt wird. Die vollelektrische Maschine soll dabei für eine energieeffiziente Fertigung bei gleichzeitig hoher Präzision sorgen. Ein interessantes Detail ist bei dieser Anwendung das zweite Spritzaggregat von babyplast, welches direkt auf dem Werkzeug montiert und mit der Select Maschine vernetzt ist.

Die Vorteile dieses Verfahrens sehen die Partner darin, dass die verschiedenen Werkstoffe der Spritzgießmaschine unkompliziert zugeführt und wie herkömmliche Thermoplaste verarbeitet werden können. Dadurch sollen ungeahnte Möglichkeiten in der Gestaltung der Spritzgießartikel entstehen, d.h. man kann die vollen Designmöglichkeiten beim Spritzgießen ausschöpfen.

Bei der Realisierung dieses Wandmagneten mit AdduXi konnte BARLOG plastics auf sein Know-how aus den Bereichen Magnetauslegung, Werkzeugauslegung, Kunststoffverarbeitung, Magnetisier- und Magnetprüftechnik zurückgreifen. So stammt auch das Werkzeug von der Firma BaHSys GmbH, der Technologietochter innerhalb der Barlog Gruppe.

Die Werkstoff KEBABLEND und KEBAFORM
Bei der Herstellung von Magneten kommt es natürlich in erster Linie auf den speziell dafür entwickelten Werkstoff an. Dieses Know-how bringt der Compoundierspezialist BARLOG plastics ein. Bei dem Werkstoff Kebablend / M handelt es sich um einen hochgefüllten, thermoplastisch verarbeitbaren Werkstoff zur Herstellung spritzgegossener Magnete. Die Kombination unterschiedlicher thermoplastischer Basiswerkstoffe mit magnetisierbaren Füllstoffen, z.B. Ferrite oder Seltene Erden, ermöglicht die Herstellung maßgeschneiderter Compounds, die optimal auf spezielle Bauteilanforderungen abgestimmt werden können.

Das anschließende Umspritzen des Magneten mit Kebaform dient vor allem der Optik, da die spritzgegossenen Magneten in Rohform meist dunkelbraun sind. Diese POM Type eignet sich auch gut für das Laserbeschriften, da sie einen hohen Kontrast bietet.

Abgerundet wird der Messeauftritt mit der Laserbeschriftung der Wandmagnete. Direkt auf dem Messestand können sich Besucher ihren individuellen Wandmagneten gestalten bzw. beschriften lassen.

Über die AdduXi S.A.S
Die Firmengruppe AdduXi, mit Produktionsstandorten in Frankreich und der Schweiz, hat Niederlassungen in Spanien, den USA und im schwäbischen Balingen. Dort entwickelt und fertigt AdduXi Hybridbauteile und deren Prototypen, genauso wie klassische Kunststoffteile in 1K, 2K oder auch LSR Silikon. Der Großteil der Kunden kommt aus der Automobil- bzw. Automobilzulieferindustrie.

Weitere Informationen:
www.billion-kunststofftechnik.de, www.billion.fr, www.bahsys.de, www.barlogplastics.de, www.adduxi.com

Hybrid Expo 2013, Stuttgart, 17.-19.10.2013, Halle C2, Stand E 05

Weitere News im plasticker