30.04.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Adidas: Allianz zur Verwendung von maritimen Kunststoffabfällen

Der weltweit zweitgrößte Sportartikelhersteller Adidas (Herzogenaurach; www.adidas-group.com) hat eine Partnerschaft mit der Organisation Parley for the Oceans (New York / USA; www.parley.tv) vereinbart, wonach man in gemeinschaftlicher Projektarbeit "der Zerstörung der Ozeane" Einhalt gebieten möchte. Die Partner planen ein langfristiges Programm, das Kommunikation und Aufklärung, Forschung und Innovation sowie direkte Maßnahmen gegen die Verschmutzung der Meere mit Kunststoffabfällen beinhalten soll.

Im Rahmen der Maßnahmen will die Adidas Gruppe unter anderem die Herstellung innovativer Produkte fördern und im Sportartikelangebot ab 2016 verstärkt Materialien aus maritimen Kunststoffabfällen einsetzen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...