11.02.2011

www.plasticker.de

Alberdingk Boley: Neues 100%-Polyol auf Basis nachwachsender Rohstoffe für aliphatische PU-Systeme

Die Alberdingk Boley GmbH erweitert die ALBODUR® Produktgruppe der 100% PU-Polyole auf Basis nachwachsender Rohstoffe mit der neuen Type ALBODUR® 955 VP. Dieses Bindemittel wurde speziell für aliphatisch vernetzbare Systeme entwickelt, teilt das Unternehmen mit.

Anwendungsgebiete sind lichtstabile Beschichtungen im Innen- und Außenbereich wie beispielsweise dekorative Böden, bei denen gute mechanische und chemische Beständigkeiten gefragt sind (Büroflächen, Einkaufszentren, Steinteppiche, etc.). Darüber hinaus bietet ALBODUR® 955 VP durch gute Verarbeitbarkeit und optimale Haftungseigenschaften klare Vorteile in aliphatischen 2K-Sprühsystemen für Metallschutzanwendungen (sowohl für grundierte Untergründe, als auch direct-to-metal) oder auf GFK-Substraten.

Bereits während der Entwicklungsphase von ALBODUR® 955 VP war es die Zielsetzung, gute Verarbeitungseigenschaften mit hohen Endhärten und reduziertem OH-Gehalt zu verbinden, um ein kostenoptimiertes, aliphatisches PU-System zu ermöglichen, heißt es weiter. Wie sämtliche Bindemittel des ALBODUR®-Portfolios basiert auch ALBODUR® 955 VP auf nachwachsenden Rohstoffen und zeichnet sich durch seinen hydrophoben Charakter aus. Das Produkt soll mit sämtlichen gängigen aliphatischen Polyisocyanaten (HDI, HDI/IPDI-Mix) vernetzbar sein.