12.09.2013

www.plasticker.de

Albis Plastic: Distributionspartnerschaft mit Toray für verzweigte PPS-Compounds

Die Albis Plastic GmbH aus Hamburg, weltweit agierender Spezialist für die Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste, bietet neben dem hauseigenen Produkt "Tedur" im Bereich linearer Polyphenylensulfid (PPS)-Compounds jetzt auch verzweigte PPS-Compounds an. Diese eignen sich laut Anbieter dank einer günstigen Performance insbesondere im Bereich von Standardanwendungen für PPS mit Glasfaser 40% bzw. Glasfaser/Mineral 65%.

Distributionspartnerschaft mit Toray
Möglich wird das erweiterte PPS-Angebot von Albis Plastic durch die neu geschlossene Distributionspartnerschaft mit der weltweit zu den führenden PPS-Produzenten gehörenden japanischen Toray-Group. Ab sofort zählen deren verzweigte PPS-Compounds "Torelina" A504X90 (PPS GF40) und "Torelina" A310MX04 (PPS GF/MR65) zum Albis-Lieferprogramm. Die Kooperation erstreckt sich neben weiten Teilen Westeuropas auch auf die Balkanländer und osteuropäische Wachstumsmärkte inklusive Russland1. Sie sieht vor, dass Albis-Kunden - je nach Projektanforderung - auch weitere "Torelina"-Typen von Toray auf der Basis verzweigter PPS-Polymere erhalten können.

"Tedur" und "Torelina" werden insbesondere von der Automobil- bzw. Elektronikindustrie nachgefragt. Zu ihren Vorzügen gehören laut Anbieter neben der Hochtemperatur- und Formbeständigkeit sowie der exzellenten Öl- und Chemikalienbeständigkeit unter anderem auch eine hohe Steifigkeit und Härte. "Tedur" und "Torelina" sind demzufolge zudem dynamisch belastbar, nehmen wenig Wasser auf und lassen sich dank leichter Fließfähigkeit und breiter Verarbeitungsfenster gut in der Produktion einsetzen.

Einsatzgebiete für PPS-Compounds
Aufgrund der Materialeigenschaften nutzen die Albis-Kunden "Tedur" (lineare PPS-Compounds) beispielsweise zur Herstellung von integrierten Wellendichtringen für den Motor, Lampenreflektoren für Front- bzw. Halogenleuchten oder Pumpenteile in Automobilindustrie und Maschinenbau. Die verzweigten PPS-Compounds "Torelina" A504X90 (PPS GF40) und "Torelina" A310MX04 (PPS GF/MR65) des Distributionspartners Toray sollen künftig überall dort zum Einsatz kommen, wo die Eigenschaften von verzweigten PPS-Compounds gefragt sind.

1 In folgenden Ländern hat Albis Plastic die Distributionsrechte für "Torelina" A504X90 (branched PPS GF40) und "Torelina" A310MX04 (branched PPS GF/MR65) erhalten: Albanien, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, GUS-Staaten, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Mazedonien, Moldawien, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien/Montenegro, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Ukraine.

Über Toray
Die Toray-Group ist ein japanischer Konzern mit Hauptsitz in Tokio. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1926. Aktuell sind rund 40.000 Beschäftigte weltweit in den Sektoren Kunststoff, Chemie, Produkte für Information und Telekommunikation, Filamente und Kohlefaser sowie Verbundwerkstoffe tätig. Die europäische Hauptniederlassung von Toray ist im hessischen Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main ansässig. Toray stellt das PPS-Basispolymer im japanischen Tokai her; die jährliche Nennkapazität wurde von 14.000 auf 19.000 Tonnen erhöht, um die weltweite Nachfrage zu erfüllen. Die Compoundier-Anlagen für PPS werden in Japan und an zwei Standorten in China betrieben.

Über Albis Plastic
Albis Plastic zählt zu den führenden Unternehmen in der Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste in Europa. In Ergänzung zu dem Produktportfolio namhafter Kunststoffproduzenten bietet Albis der Kunststoff verarbeitenden Industrie ein vielfältiges Produktprogramm an Hochleistungs­kunststoffen, Compoundlösungen und Masterbatches. Im vergangenen Geschäftsjahr (2012) erwirtschaftete die Albis Gruppe nach eigenen Angaben mit ihren rund 960 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz in Höhe von 753 Mio. EUR. Mit 17 Tochter­gesell­schaften ist das Hamburger Unternehmen in vielen Ländern Europas, Nordafrika, in Fernost und in Nordamerika vertreten. An insgesamt drei Standorten in Europa, in Hamburg (D), Zülpich (D) und Manchester (UK) sowie einem neuen Standort im chinesischen Changshu produziert Albis Kunststoffcompounds und Masterbatches.

Weitere Informationen: www.albis.com, www.toray.com

Weitere News im plasticker