16.12.2013

www.plasticker.de

Albis Plastic: Neue ‚active packaging‘ Lösung für das Pet food Segment - Gemeinsame Entwicklung mit RPC Bebo Plastik

Die Albis Plastic GmbH, weltweit agierender Spezialist für die Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste mit Sitz in Hamburg, bietet gemeinsam mit RPC Bebo Plastik eine neue ‚active packaging‘ Lösung für das Pet food Segment.

Die Verpackungslösung kombiniert In-mould Labeling und Sauerstoffabsorber-Technologie in Thermoformverfahren und bietet laut Anbieter eine Alternative zu herkömmlichen Verpackungen im Bereich Tiernahrung.

Roland Schultz, Director Marketing Packaging bei Albis Plastic, zeigt sich sichtlich erfreut über die neue Entwicklung: "Es war eine echte Herausforderung, eine probate Kunststoffalternative im Tiernahrungssegment zu entwickeln, doch das Ergebnis lässt sich sehen. Die Vorteile gegenüber bisherigen Lösungen liegen in der Formstabilität nach mechanischer Beanspruchung, der geringen CO2-Bilanz entlang des gesamten Produkt-Lebenszyklus‘ sowie der Vielfalt möglicher Formgebungen."

Darüber hinaus werde dank "Shelfplus" O2 sowohl der Sauerstoff, der durch die Verpackung von außen eindringt, als auch der Sauerstoff im Kopfraum absorbiert. "Shelfplus" O2 bietet den weiteren Angaben zufolge besten Schutz für sensible Inhaltsstoffe wie Farbstoffe, Vitamine, Fette oder Öle, während Geschmack und Qualität gewahrt bleiben.

Die Verpackungslösung wurde erstmals auf der Fachpack 2013 in Nürnberg präsentiert. "Eine Hochbarriere-Thermoformschale mit sterilisationsfestem In-mould Label und Sauerstoffabsorber als aktiver Komponente ist ein Novum. Das Kundeninteresse an dieser innovativen Verpackungsvariante ist erfreulich hoch und signalisiert uns eindeutig, dass die Nachfrage nach Packaging-Alternativen im Tiernahrungssektor besteht", kommentiert Matthias Michaelis, Business Unit Manager Barrier bei RPC Bebo Plastik.

Weitere Informationen: www.albis.com, www.rpc-group.de

Weitere News im plasticker