Alfred-Wegener-Institut unterstützt „March for Science“