11.08.2010

www.gak.de

Alfred Steinl feiert 80. Geburtstag

Steinl wurde am 7. August 1930 in Schönwerth bei Grasslitz geboren. In Grasslitz begann er eine Lehre als Werkzeugmacher, die er nach der Umsiedlung der Familie 1946 bei KraussMaffei in München beendete. Von 1952 - 1955 studierte er an der Akademie für angewandte Technik Oskar-von-Miller Polytechnikum. Während seiner Studienzeit arbeitete er als Konstrukteur bei der Metzeler AG in München und begann im August 1955 als Konstruktionsleiter für Stanzwerkzeuge bei der Standard Elektrik Lorenz AG.

1962 gründete er in Oberlauterbach in Niederbayern das Unternehmen Landshuter Werkzeugbau, das sich zunächst mit der Herstellung von Stanzwerkzeugen, Stanz- und Biegeteilen, Vorrichtungen und Spezialmaschinen befasste. Im Jahr 1971 kam der Maschinenbau hinzu, der heute von seinem Sohn, Peter Steinl, geführt wird. In Phasen ständiger Expansion siedelte Alfred Steinl das Unternehmen ab 1977 in Altdorf an, wo heute auf einer Fertigungsfläche von über 10 000 m2 rd. 200 Mitarbeiter beschäftigt sind. Für seine Verdienste und sein Engagement wurde er mit der goldenen Ehrenmedaille des bayerischen Handwerks gewürdigt.

www.gak.de