04/11/2015

www.plasticker.de

Alpla: Gruppe übernimmt italienischen PET-Preform-Hersteller Plasco

Wie die österreichische Alpla-Gruppe mitteilt, übernimmt der weltweit tätige Anbieter von Kunststoffverpackungen über die Tochter Alpla Italia aus Tortona (AL) 100 Prozent des italienischen PET-Preform-Herstellers Plasco S.p.A.

Plasco wurde 1995 von privaten Gesellschaftern gegründet. Zu seinen Kunden zählen italienische und internationale Hersteller im Bereich Getränke, Milch, Konserven und Fruchtsäfte.

Das 70 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen mit Sitz in der historischen Stadt Anagni (FR) eröffnete vor kurzem eine Zweigniederlassung in Atella (PZ). Das Unternehmen hat eine Jahresproduktion von mehr als 2,5 Milliarden Preforms.

Durch diese Übernahme, die bis Ende November abgeschlossen sein soll, soll die bereits 30-jährige Präsenz der Alpla-Gruppe in Italien gestärkt werden, die derzeit rund 300 Mitarbeiter in fünf Produktionswerken (Tortona, Anzio 1 und 2, Lomazzo, Ferentino) beschäftigt. Mit Plasco vervollständigt sich somit das Produktsortiment der österreichischen Gruppe in Italien.

Über Alpla
Alpla produziert Qualitätsverpackungen für Marken der Nahrungsmittel-, Getränke-, Kosmetik- und Reinigungsindustrie. Das Unternehmen unterhält 154 Produktionswerke in 40 Ländern und weist einen Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro aus. Die Gruppe beschäftigt rund 16.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 feiert Alpla das 60-jährige Firmenjubiläum.

Weitere News im plasticker