09/08/2010

www.plasticker.de

Altana: Dynamische Aufwärtsbewegung setzt sich fort

Die positive Geschäftsentwicklung des Spezialchemiekonzerns ALTANA hat sich nach Angaben des Unternehmens im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt und weiter verstärkt. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres um 43 % auf 773,1 Mio. €. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stieg ebenfalls kräftig von 70,2 Mio. € auf 171,5 Mio. €. Bei allen Werten ist allerdings zu berücksichtigen, dass das als Vergleich dienende 1. Halbjahr 2009 ein stark von der Wirtschaftskrise belasteter Zeitraum war. Umsatz und Ergebnis des ersten Halbjahres liegen jedoch über den nicht von der Krise beeinflussten Vergleichswerten des Jahres 2008. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 22,2% (Vorjahr: 13,0%), das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) stieg deutlich von 24,5 Mio. € auf 126,2 Mio. €.

Entwicklung der Geschäftsbereiche
Im Geschäftsbereich BYK Additives & Instruments legte der Umsatz um 50% von 186,0 Mio. € im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 279,5 Mio. € zu. Auch der Geschäftsbereich ECKART Effect Pigments verbuchte mit einem Umsatz von 180,2 Mio. € ein deutliches Plus von 44% gegenüber dem Vorjahr (125,4 Mio. €). Ebenfalls um 44% verbesserte sich der Umsatz im Geschäftsbereich ELANTAS Electrical Insulation und beträgt nun 185,5 Mio. € nach 128,8 Mio. € im Vorjahr. Der Umsatz im Geschäftsbereich ACTEGA Coatings & Sealants, der im Vorjahreszeitraum am wenigsten von der Krise betroffen war, wuchs im ersten Halbjahr 2010 um 27% von 100,8 Mio. € auf nunmehr 127,9 Mio. €.

Steigende Rohstoffkosten und erhöhte Volatilität prägen das Umfeld
"Die deutliche Aufwärtsentwicklung des ersten Quartals hat sich weiter fortgesetzt und stabilisiert", erklärte der Vorstandsvorsitzende Dr. Matthias L. Wolfgruber. Schneller als erwartet habe das Unternehmen wieder das Geschäftsniveau von vor der Krise erreicht und dabei neben dem sehr guten Geschäftsverlauf auch von Lagereffekten sowie niedrigen Rohstoffkosten profitiert. Auch wenn ALTANA von einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2010 ausgehe, bleibe abzuwarten, wie nachhaltig der Aufschwung sei. "Wir erwarten für unser Geschäft auch in nächster Zeit noch eine erhöhte Volatilität. Daher werden wir auch weiterhin vorsichtig agieren. Insgesamt ist aber absehbar, dass wir wieder auf unserem Pfad des langfristigen, profitablen Wachstums angekommen sind."

Ausblick
Altana geht für das Gesamtjahr 2010 von einem deutlichen Umsatzwachstum gegenüber dem krisenbelasteten Vorjahr aus. Inzwischen wird erwartet, im laufenden Jahr sogar mindestens wieder das Umsatzniveau von vor Ausbruch der weltweiten Wirtschaftskrise zu erreichen. Der Umsatzanstieg sollte zu einer überproportionalen Entwicklung der Ergebniskennzahlen führen. Generell erwartet Altana allerdings eine abnehmende Nachfragedynamik sowie eine zunehmende Volatilität, sodass für die kommenden Monate auch einen Rückgang der Umsatzentwicklung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Unsicherheit in Bezug auf das nachhaltige Nachfrageniveau und die Stabilität der konjunkturellen Rahmenbedingungen und des Branchenumfelds sei weiterhin hoch.