15.07.2015

www.plasticker.de

Amcor: Australischer Verpackungsmittelkonzern übernimmt Packaging India

Der australische Verpackungsmittelkonzern Amcor übernimmt das bislang von der indischen Essel Propack kontrollierte Branchenunternehmen Packaging India Pvt Ltd (PIPL).

Laut Pressemitteilung von Amcor beläuft sich das finanzielle Volumen der Übernahme auf 1,65 Mrd. INR (23,5 Mio. EUR). Essel Propack begründet den Verkauf von PIPL mit der Konzentration auf das Kerngeschäft im Bereich Kunststoff- und Laminattuben.

PIPL hat ihre Zentrale in Chennai (Madras) und verfügt über Produktionsstandorte in Pondicherry und Cuddalore im südostindischen Bundesstaat Tamil Nadu sowie in Sitarganj im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand. Das Unternehmen produziert vor allem flexible Verpackungsmittel aus Kunststoffen für die Lebenssmittel- und Kosmetikindustrie. Der Jahresumsatz von Packaging India liegt laut Amcor bei etwa 2,5 Mrd. INR (36 Mio. EUR).

Amcor ist in Indien bereits über die Konzerntochter Amcor Flexibles India Pvt Ltd mit vier Produktionswerken im Norden und Westen des Landes präsent. Amcor-CEO Ron Delia erklärt in der Aussendung: "Indien ist aufgrund des starken Wirtschaftswachstums, der günstigen demografischen Entwicklung und der Veränderungen im Einzelhandel ein sehr attraktiver Markt für flexible Verpackungen. Die Übernahme von PIPL ermöglicht Amcor die Erweiterung der Kundenbasis und des Angebots in diesem wichtigen Wachstumsmarkt."

Die börsennotierte Amcor hat ihren Hauptsitz in Melbourne und beschäftigt an mehr als 180 Standorten in 43 Ländern insgesamt mehr als 27.000 Mitarbeiter. Zuletzt hatte sich der Konzern im Dezember 2014 mit Zhongshan Tian Cai Packaging Company in China sowie im März dieses Jahres mit Nampak Flexibles in Südafrika verstärkt. Für das am 30. Juni 2014 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2013/2014 berichtet Amcor einen Gesamtumsatz von 9,964 Mrd. USD.

Weitere News im plasticker