18.02.2011

www.plasticker.de

Amer Winter Sports: Mit den Ski-Marken Atomic und Salomon auf Erfolgskurs

5,3 Millionen Einheiten (Ski, Schuhe und Bindungen) wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 von Amer Winter Sports Operations produziert. Das entspricht einem mengenmäßigen Wachstum im zweistelligen Prozentbereich gegenüber der Saison 2009/2010. Die Produktion läuft an allen sechs Standorten auf Hochtouren. Am österreichischen Produktionsstandort Altenmarkt (Atomic, Salomon) wurden 650.000 Paar Ski produziert. Drei Millionen Euro wurden in Altenmarkt im abgelaufenen Geschäftsjahr investiert. Für 2011/2012 ist ein Investitionsvolumen von rund fünf Millionen Euro in den Ausbau der Produktion geplant. Schwerpunktmäßig wird in neue Produkte (Formenbau), neue Technologien und Prozesse, sowie in die Qualitätssicherung und die Verbesserung der Arbeitsplätze investiert, teilt das Unternehmen mit.

Zu den 5,3 Millionen Einheiten (Ski, Schuhe, Bindungen) die Amer Winter Sports Operations im abgelaufenen Geschäftsjahr weltweit produzierte, kommen nochmals 1,4 Millionen zugekaufte Einheiten (Stöcke, Helme, Boards, Protektoren und Accessoires) dazu. "Wir können auch ein eindeutiges Wachstum beim OEM-Geschäft (Alpin- und Langlaufski) feststellen. Der Grund für die Steigerungen liegt neben den ausgezeichneten Schneeverhältnissen des letzten Winters, vor allem in der hohen Qualität der Produkte, der Liefertreue und unserem flexiblen Kundenservice. Unser attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis hat sicherlich auch einen wichtigen Anteil an der positiven Geschäftsentwicklung", sagt Wilhelm Kerl, Vice President von Amer Winter Sports Operations.

Weltmarktvolumen
Laut Wolfgang Mayrhofer, dem Sprecher der österreichischen Skiindustrie, ist der Weltmarkt bei Alpinski auf ca. 3,7 Millionen Paar gestiegen. Der Langlaufskimarkt zeigt ebenfalls ein gestiegenes Volumen, aufgrund des sehr guten Winters in weiten Teilen Europas und Nordamerikas. Das Marktvolumen liegt bei etwa 1,8 Millionen Paar Langlaufski. Bei Skischuhen sei von einer Marktgröße von 3,7 Millionen Paar auszugehen. Demzufolge produziert Amer Winter Sports Operations den Angaben zufolge für die beiden renommierten Marken Atomic und Salomon rund ein Drittel des gesamten Weltmarkts.

Weitere Investitionen in Altenmarkt
Am Standort Altenmarkt, wo für die beiden konzerneigenen Marken Atomic und Salomon produziert wird, konnte die Produktion im letzten Jahr auf 650.000 Paar Ski (Alpin und Langlauf) gesteigert werden. Drei Millionen Euro wurden bereits in Ausbau und Optimierung der Produktion investiert (Siehe auch plasticker-News vom 30.9.2010). 2011 wird die Investitionssumme rund fünf Millionen Euro betragen. "Der Schwerpunkt der Investitionen wird in die weitere Modernisierung der Produktion hier in Altenmarkt fließen. Weiters werden wir in neue Produkte und Formen, neue Technologien und Prozesse, die Qualitätssicherung und die Schaffung hochmoderner Arbeitplätze investieren", erläutert Wilhelm Kerl. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz des gesamten Amer-Konzerns um 13 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro, der Gewinn vor Steuern und Zinsen wurde auf 96,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Über Amer Winter Sports
Amer Winter Sports Operations ist ein Unternehmensbereich für Produktion und Beschaffung von Wintersportartikeln der Amer Sports Corporation mit Sitz in Helsinki (Finnland). Als solches zählt der Bereich zu den weltweit führenden Wintersportartikel-Komplettlieferanten. Zu den unternehmensinternen Kunden gehören die Weltmarken Atomic und Salomon. Die Niederlassungen der Amer Winter Sports Operations umfassen Standorte in Österreich (Altenmarkt), Bulgarien (Chepelare), Frankreich (Annecy), Rumänien (Oradea, Orastie) und Ungarn (Budapest). Insgesamt sind in diesem Unternehmensbereich 2.700 Mitarbeiter/-innen beschäftigt.