31.01.2012

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Anorganisch-Technische Chemie und Energie als Schwerpunktthema

Anorganisch-technische Chemie mag trocken klingen, doch das Programm der 21. Diskussiontagung am 1. und 2. März in Frankfurt zeigt, dass diese Disziplin in praktisch jeder Anwendung eine Rolle spielt: Batteriesysteme, Bauchemie, Fotovoltaik, die Farben von Kirchenfenstern oder Medikamententräger in der Krebstherapie basieren auf dem intelligenten Einsatz anorganischer Materialien.

Die Diskussionstagung soll ein Forum für einen lebendigen Austausch geben, bei dem die Vorträge als Ausgangspunkt für fachliche Diskussionen dienen. Neben erfahrenen Experten aus Industrie und Hochschulen haben auch neu berufene Professorinnen und Professoren die Gelegenheit, in Vorträgen ihre Arbeitsgebiete vorzustellen. Der Plenarvortrag von Prof. Dr. Eike Weber vom Fraunhofer ISE stellt die Herausforderungen der Energiewende an Wissenschaft, Technik und Industrie vor. Weitere Themen sind unter anderem Magnetseparation und Fluorchemie sowie bauchemische Anwendungen.
Die Teilnahme von Doktoranden und Studierenden wird nicht nur durch die günstigen Teilnahmegebühren erleichtert; angemeldete Hochschullehrer erhalten zudem eine Freikarte für einen studentischen Mitarbeiter.

Quelle: