25.06.2015

www.plasticker.de

Arburg: 25 Jahre in den USA - Neue Niederlassung eingeweiht

Am 16. und 17. Juni 2015 feierte die Arburg-Niederlassung das 25-jährige Bestehen sowie die Eröffnung der neuen US-Zentrale am Standort Rocky Hill, Connecticut.

Michael Hehl, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsführung von Arburg erklärte: "Nordamerika ist der größte Auslandsmarkt für Arburg, in dem wir mehr als 12.000 Maschinen installiert haben. Die neue Zentrale in Rocky Hill ist ein weiterer Meilenstein unserer Erfolgsgeschichte in den USA. Neben der im Jahr 1990 gegründeten Niederlassung Arburg Inc. sind wir in den USA auch mit den Arburg Technology Centern California (1993) und Midwest (2007) vertreten."

Arburg Inc. ist eine der ersten Niederlassungen des deutschen Maschinenbauers und wurde im Rahmen des Ausbaus der internationalen Vertriebsaktivitäten 1990 gegründet. Für eine flächendeckende regionale Betreuung betreibt Arburg neben dem Standort in Rocky Hill, Connecticut, für seine Kunden im mittleren Westen und an der Westküste zwei Technology Centern in Elgin, Illinois, und Irvine, Kalifornien. Insgesamt leisten nach Unternehmensangaben rund 75 Mitarbeiter in den USA den Support.

Neue US-Zentrale auf 2500 Quadratmetern
Das neue Arburg-Gebäude umfasst 2500 Quadratmeter Gesamtfläche. Das Herzstück ist der Showroom, der Platz für sieben Allrounder-Spritzgießmaschinen bietet, die z. B. für Versuche und Schulungszwecke eingesetzt werden. Ausreichend Platz stehe auch für Aufbau und Abnahme kompletter Turnkey-Anlagen zur Verfügung, deren Nachfrage in den USA stark wachse. Hinzu kommen Ersatzteillager, Maschinenlager und ein eigener Bereich für den Freeformer.


Weitere News im plasticker