23/09/2010

www.plasticker.de

Arburg: Brasilianische Niederlassung feiert 10-Jähriges

Am 15. September 2010 feierte das Team von Arburg Brasilien im Beisein von Renate Keinath, Geschäftsführende Gesellschafterin, und Helmut Heinson, Geschäftsführer Vertrieb, das zehnjährige Bestehen. "Die Niederlassung hat sich hervorragend entwickelt und ist inzwischen im brasilianischen Spritzgießmarkt fest etabliert", brachte Renate Keinath in ihrer Rede den Erfolg auf den Punkt.

"Die Vertriebs- und Servicemannschaft hat die Präsenz von Arburg im brasilianischen Markt mit technischer Kompetenz, Flexibilität, Zuverlässigkeit und hohem Engagement stetig ausgebaut", ergänzte Helmut Heinson, Geschäftsführer Vertrieb: "Heute gehört das Unternehmen zu den führenden Lieferanten von Spritzgießtechnologie im Premium-Bereich und wird auch künftig in Brasilien überproportional wachsen."

Gegründet wurde Arburg Brasilien im August 2001, nachdem die lokale Kunststoffindustrie und der Qualitätsanspruch zunehmend an Bedeutung gewannen. Davor vertraten Handelspartner die Interessen des deutschen Spritzgießmaschinenherstellers. Die erste Maschine wurde bereits 1967 nach Brasilien geliefert.

Umfangreicher Service und Beratung
2004 kam ein wichtiger Meilenstein hinzu: Arburg Ltda. bezog in São Paulo ein neues, eigenes Gebäude. Auf 700 Quadratmetern steht seither genügend Platz zur Verfügung für ein umfassend ausgerüstetes Ersatzteillager und einen großen Vorführraum, in dem sich an vier Allrounder Spritzgießmaschinen Versuche und Schulungen durchführen lassen. Auf diese Weise kann die zwischenzeitlich stark gestiegene Anzahl an Kunden optimal beraten und betreut werden.

Seit 2006 leitet Kai Wender die brasilianische Arburg-Tochter. Er wechselte bereits 2001 vom deutschen Mutterhaus in Loßburg nach Brasilien und war dort zunächst für Service und anwendungstechnische Beratung zuständig. Das Arburg-Team zählt heute zwölf Mitarbeiter, darunter sind drei seit der ersten Stunde von Arburg Brasilien dabei: Jeziel de Oliveira, Elizabeth Gasparek und Joelson da Silva Freitas. Um das weitläufige Land abzudecken, wird die Niederlassung vertriebsseitig von 16 dezentral aufgestellten Repräsentanten unterstützt.