30.06.2010

www.plasticker.de

Arburg: Neue Struktur in Österreich

Seit Juni dieses Jahres ist Arburg mit einer eigenen Organisation auch in Österreich direkt im Markt vertreten. Die Zentrale befindet sich zwar in Wien, jedoch sind die Vertriebs- und Service-Mitarbeiter dezentral aufgestellt. Damit sollen diese nicht nur einen unmittelbaren Kontakt zu ihren jeweiligen Kunden in der Alpenrepublik haben, sondern auch sehr schnell vor Ort sein.

Geschäftsführer Arburg Österreich, Dipl.-Ing. Eberhard Lutz, freut sich über die Aufwertung des Standortes sowie die Verstärkung seines Teams vor Ort: "Wir sind sicher, dass wir mit der Erweiterung unseres Engagements in Österreich allen unseren Kunden dort eine absolut perfekte Betreuung anbieten können. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine zukünftig noch intensivere Zusammenarbeit."

Im Zuge der Neuorientierung der Unternehmensaktivitäten sei auch die Mannschaft in Österreich durch zwei weitere, kompetente Mitarbeiter verstärkt worden, die zukünftig in den neu eingeteilten Verkaufsgebieten für die umfassende Betreuung der Kunden zuständig sind, teilt Arburg mit. Ing. Michael Winkler wird die Vertriebsregion Österreich Ost, Ing. Markus Heindl die Mitte Österreichs bearbeiten. Stefan Briel bleibt zentraler Ansprechpartner für anwendungstechnische Sachverhalte in ganz Österreich. Darüber hinaus betreut er die Kunden im Verkaufsgebiet West rund um alle Fragen zur Arburg-Spritzgießtechnik.

Den technischen Support übernimmt hauptsächlich der österreichische Servicetechniker Ing. Alexander Böck. Unterstützt wird er von drei deutschen Kollegen aus dem bayrischen Raum.

Weitere Informationen: www.arburg.com