18.07.2013

www.plasticker.de

Argus Additive Plastics: Neue Produktionshalle und neuer Verwaltungstrakt

Die Argus Additive Plastics GmbH aus Büren, Ostwestfalen, hat einen 15 Millionen Euro teuren Neubau im Bürener Industriegebiet-West errichtet. Der Neubau der 3.500 Quadratmeter großen Produktions­halle mit jetzt 26 Außensilos und einem 2.600 Quadratmeter großen Verwaltungstrakt wurde nach rund 15-monatiger Bauzeit kürzlich in Betrieb genommen.

"Wir können jetzt noch flexibler auf Kundenaufträge reagieren und haben zudem die Möglichkeit, im Gebäude unsere Kapazitäten mit noch weiteren Fertigungsanlagen zu erhöhen", freut sich Geschäftsführer Helmut Hirsch.

Über Argus Additive Plastics
Das im Sommer 1994 gegründete mittelständische Unternehmen Argus Additive Plastics produziert Additiv-Masterbatches, die u.a. zum Einatz kommen bei Folien, Vliese/Non Wowen, Mono- und Multifilamente, Rohre und Mehrschichtrohre sowie für Platten und beim Spritzguss.

Nach einem Umsatz von 87 Millionen Euro in 2012 peilt das Unternehmen für dieses Jahr einen Umsatz in Höhe von rund 95 Millionen Euro an. Argus beschäftigt zurzeit 117 Mitarbeiter, darunter sechs promovierte Chemiker sowie einen aktuellen und ab September 2013 zwei neue Auszubildende zum Industriekaufmann und drei Auszubildende zum Verfahrensmechaniker.

Weitere News im plasticker