16.09.2011

www.plasticker.de

Arthur Krüger: Rhino-Hyde verlängert die Lebensdauer von Mitnehmerschuhe bei Kettenförderern

Bei der Kettenförderung von Stück- oder Schüttgütern entsteht ein enorm hoher mechanischer Verschleiß, insbesondere wenn abrasive Schüttgüter transportiert werden müssen. Der norddeutsche Kunststoffspezialist Arthur Krüger sorgt nach eigenem Bekunden bei den Stahlmitnehmern der Kettenförderer mit einer zusätzlichen Beschichtung aus dem High-Tech Kunststoff Rhino-Hyde für einen erheblichen geringeren Verschleiß und einen deutlich verlängerten Lebenszyklus.

Die Abriebfestigkeit des Verschleißschutzwerkstoffes Rhino-Hyde ist den weiteren Angaben zufolge um bis zu 20 mal höher als Stahl. Sein wirtschaftlicher Einsatz rechne sich zusätzlich dadurch, dass der Austausch einzelner Mitnehmerschuhe ohne Demontage der Kette möglich sei. So könnten die Standzeiten erheblich verlängert werden.

Der gelb eingefärbte Kunststoffüberzug habe aber noch weitere Vorteile: Stark gedämpfte Lärmpegel (z.B. beim Transport von Schüttglas in Werkhallen), eine Temperaturbeständigkeit bis zu 80°C sowie ein einfaches Zuschneiden auf das gewünschte Längenmaß.

Der aus grundsätzlich Platten bestehende High-Tech Kunststoff wird wahlweise mit oder ohne Rückenverstärkung in den Formaten bis zu 3.000 x 1.200 mm und Stärken bis zu 25 mm zugeschnitten und vor Ort angeliefert. Rohre werden in den eigenen Werkstätten in Barsbüttel bei Hamburg nach Kundenvorgabe aus den Platten kalt verformt und bei Bedarf verschraubt.