13.03.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Asahi Kasei: Konsolidierungen in Japans Petrochemie

Die Welle neuer chinesischer Petrochemie-Anlagen fordert weitere Konsolidierungsopfer in Japan. Die jüngste Zusammenführung und Kapazitätsreduzierung der beiden Cracker von Mitsubishi Chemical (MCC, Tokyo / Japan; www.m-kagaku.co.jp) und Asahi Kasei Chemicals (Tokyo / Japan; www.asahi-kasei.co.jp) am Standort Mizushima war offensichtlich immer noch nicht ausreichend. Der Asahi-Cracker am Standort soll nun im April 2016 komplett geschlossen werden. Der gleich große Mitsubishi-Cracker wird dann zwar etwas hochgeschraubt, insgesamt aber steht eine weitere Reduzierung der Ethylenkapazität in Mizushima an.

Im März 2016 will Asahi zudem eine der beiden Styrol-Linien in Mizushima endgültig abstellen, eine ABS-Linie bereits im Dezember 2015. Weiterhin wird das Unternehmen einige Kapazitäten für Acrynitril (ACN) in Japan schließen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...