11.02.2013

www.plasticker.de

Assocomaplast: ISO gründet neues Technisches Komitee für Kunststoff- und Gummimaschinen

Mit Unterstützung von Assocomaplast, dem italienischen Verband der Kunststoff- und Gummimaschinen- und Werkzeughersteller, hat die Internationale Organisation für Normung (ISO) vor kurzem ein neues Technisches Komitee (ISO/TC 270) ins Leben gerufen. Die Zielsetzung des neuen Technischen Komitees 270 für Kunststoff und Gummimaschinen ist es, internationale Standards und Normen im Umgang mit Maschinen festzulegen, die zur Herstellung, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen und Gummi genutzt werden. Hierbei wird ein besonderer Fokus auf die Ausarbeitung detaillierter maschinenspezifischer Sicherheitsanforderungen gelegt. Weitere Aufgabenspektren könnten in der Klassifizierung von Maschinen sowie der Erfassung und Bewertung des Energieverbrauchs liegen.

Seit der ersten Sitzung des Komitees am 13.12.2012 haben sich den Angaben zufolge bisher insgesamt 15 Länder dem Komitee angeschlossen, elf von ihnen als aktive Mitglieder (Armenien, Österreich, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Malaysia, die Schweiz, Großbritannien, die USA) und vier als Beisitzer (Ecuador, Südkorea, Spanien und Thailand).

Als Vorsitzender Leiter des ISO / TC 270 wurde am 13.12.2012 Claudio Celata von Assocomaplast gewählt und das Sekretariat Frau Paolo Visintin vom UNI, dem italienischen Institut für Normung, übertragen. Weiterhin ist eine erste Arbeitsgruppe (WG 1) unter der Leitung von Bernd Nötel vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) ins Leben gerufen worden, die sich mit der Ausarbeitung von Sicherheitsnormen für Spritzgießmaschinen befassen soll.