19.06.2013

www.plasticker.de

Austrotherm: Dämmstoff-Spezialist feiert 60-Jähriges

260 Kunden und Wegbegleiter aus Österreich und Europa waren am Donnerstag, 13. Juni 2013, gekommen, um mit Austrotherm 60 Jahre Dämmstoff-Kompetenz zu feiern. Mit viel Charme und guter Laune führte TV-Moderator und Stimmenimitator Alex Kristan durch den Gala-Abend im Haydnsaal des Schlosses Esterhazy, einem der schönsten Barockschlösser Österreichs. Neben Dinner und Show gab es musikalische Leckerbissen und Akrobatik von Robotkünstler Alexander Wrengler, dem "Große Chance-Finalisten" des Jahres 2011.

"Komturkreuz" für Peter Schmid
Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl überreichte im Rahmen der Gala an Austrotherm Geschäftsführer Peter Schmid das Komturkreuz für Verdienste um das Burgenland. "Austrotherm ist seit Jahrzehnten ein verlässlicher Partner des Burgenlandes, ein Unternehmen, das durch seine Innovationskraft und Mut zur Expansion viele Arbeitsplätze in Pinkafeld und Purbach geschaffen hat", so der Landeshauptmann. Austrotherm sei aber auch ein Unternehmen mit Familiensinn und produziere mit ausgezeichneten Mitarbeitern hervorragende Qualität, sagte Niessl. Er hob hervor, dass der Betrieb seit dem Fall des "Eisernen Vorhangs" die europäische Dimension als Chance erkannt und eindrucksvoll genutzt habe.

"Dämmen ist eine Win-Win-Situation"
Die 60jährige Unternehmensgeschichte bei Austrotherm sei geprägt von Pioniergeist, revolutionären technischen Entwicklungen, Erschließung neuer Länder und Märkte sowie dem Einsatz für die Umwelt. "Mein größtes Anliegen war und ist es zu vermitteln, dass Dämmen eine Win-Win-Situation ist. Das gilt für die eigene Geldbörse, wie für die CO2-Reduktion und für Vater Staat", so Peter Schmid, der sich vor 20 Jahren für Austrotherm entschied und seither daran arbeitet "den Dämmstoff in Osteuropa salonfähig zu machen".

60 Jahre Austrotherm im Überblick
1953 > Oswald Nowotny produziert als erster Österreicher Styropor
1964 > Dämmplattenwerk in Purbach wird eröffnet
1980 > Friedrich Schmid übernimmt Dämmstoffe Nowotny
1982 > Übernahme Styroporwerk in Pinkafeld
1990 > XPS-Werk in Purbach errichtet
1991 > Expansion nach Ungarn
1993 > Burgenländisches Landeswappen, erstes EPS-Werk in Polen eröffnet
1997 > EPS-Werk in Bratislava/Slowakei in Betrieb
1999 > Peter Schmid wird Geschäftsführer, EPS-Werk in Bukarest/Rumänien
2003 > EPS-Werk in Valjevo/Serbien errichtet Ehrenzeichen des Landes Burgenland für Friedrich Schmid
2004 > EPS-Werk in Sofia/Bulgarien
2008 > EPS-Werk in Bihac/Bosnien, Inbetriebnahme EPS-Werk Gebze/Türkei
2010 - 2012 > Ausbau österreichischer EPS-und XPS-Werke
2011 > Burgenländischer Innovationspreis
2013 > XPS-Werk in Wittenberge/Deutschland, Einführung Austrotherm "Resolution"

Austrotherm in Zahlen
Die Austrotherm Gruppe konnte nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2012 mit 18 Produktionsstätten in mittlerweile 11 Ländern den Umsatz um 8 % auf 245 Mio. Euro steigern und beschäftigte per 31.12.2012 insgesamt 830 Mitarbeiter.

Weitere Informationen: www.austrotherm.at

Weitere News im plasticker