10.06.2014

www.plasticker.de

Austrotherm: Neues Dämmstoffwerk in Wittenberge eröffnet

Knapp 200 Kunden und Partner aus Wirtschaft und Politik - u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und Österreichs Botschafter Dr. Ralph Scheide - waren am Donnerstag, 5. Juni, gekommen, um mit Austrotherm unter dem Motto "Fire or Ice? - Think Pink!" die offizielle Eröffnung des ersten Produktionsstandortes in Deutschland in Wittenberge/Brandenburg zu feiern.

Brandenburgs Ministerpräsident Woidke betonte in seiner Eröffnungsrede, Austrotherm habe mit Wittenberge die richtige Standort-Wahl getroffen: "Die Industrie hat hier Tradition. In Brandenburg haben die Branchen Kunststoffe und Chemie eine große Bedeutung und daher auch in der Förderpolitik der Landesregierung einen besonderen Stellenwert. Zudem leistet das neue Werk mit seiner topmodernen Dämmstoff-Herstellung einen wichtigen Beitrag für mehr Energieeffizienz in Deutschland und Europa."

Werkserrichtung in Rekordzeit
Zwischen Spatenstich und Produktion der ersten rosafarbenen wasser- und druckresistenten XPS-Dämmstoff-Platten "Made in Wittenberge" liegen gerade einmal zehn Monate Bauzeit. So entstand in Rekordbauzeit auf rund 114.000 qm ein gänzlich neuer XPS-Produktionsstandort.

Das Gesamtvolumen beträgt den Angaben zufolge in der Endausbaustufe bis zu 40 Mio. Euro. In dem neuen Dämmstoffwerk finden demnach 70 Mitarbeiter Beschäftigung.

Weitere News im plasticker