22/12/2015

www.plasticker.de

Axiall + Lotte Chemical: Bau eines neuen Ethan-Crackers in Louisiana

Der US-amerikanische Chemiekonzern Axiall Corporation und die südkoreanische Lotte Chemical planen gemeinsam den Bau eines neuen Ethan-Crackers im US-Bundesstaat Louisiana.

Laut Pressemitteilung von Axiall wurde in der vergangenen Woche die endgültige Investitionsentscheidung für das Projekt getroffen. Bereits im Sommer hatten Axiall und Lotte Chemical dazu das Joint Venture LACC gegründet. Der neue Komplex soll am Axiall-Standort Lake Charles entstehen und von der dort bestehenden Infrastruktur des Konzerns profitieren. Geplant ist eine Jahreskapazität von 1 Mio. Tonnen Ethylen.

Mit der Errichtung der Anlagen wurde bereits die US-amerikanische CB&I beauftragt. Laut Pressemitteilung von CB&I beläuft sich der Wert der EPC-Vereinbarung (Engineering, Procurement, Construction) auf rund 1,3 Mrd. USD. Insgesamt investieren Axiall und Lotte Chemical laut Medienberichten bis zu 3 Mrd. USD in das Projekt, gerechnet wird mit etwa 135 neuen Arbeitsplätzen.

Mit den Bauarbeiten zur Errichtung des Ethan-Crackers soll im zweiten Quartal 2016 begonnen werden. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist Anfang 2019 vorgesehen. Der LACC-Komplex soll künftig die benachbarten Anlagen von Axiall zur Produktion von Vinylchlorid (VCM) sowie ein von Lotte Chemical am gleichen Standort geplantes neues Werk für Ethylenglycol (MEG) beliefern.

Weitere News im plasticker