21.03.2011

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Axson Technologies investiert in China und Indien

Mit dem neuen Werk wird das Unternehmen seine Produktionskapazität im Vergleich zu seiner bestehenden Anlage in Shanghai verdrei- oder vervierfachen. Zudem plant man Ende 2011 einen weiteren Standort in Indien zu eröffnen. Neben der Entwicklung von Harzen in Zusammenarbeit mit Kunden bietet das Unternehmen den weltweiten Technologietransfer an, u. a. zur Anpassung an die Rohstoffressourcen des Landes.Seit Axson sich 1994 von der Hexcel-Gruppe getrennt hat, baut das Unternehmen sein Angebot durch die geografische Präsenz auf drei Kontinenten (Europa, Amerika und Asien) und durch seine vier Geschäftsbereiche Modellbau, Klebstoffe, Verbundwerkstoffe und nichtleitende Harze aus. Mit rd. 310 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2010 einen Umsatz von 55,3 Mio. EUR. Axson verfügt derzeit über 12 Tochtergesellschaften, sechs Produktionsstätten (Frankreich, Slowakei, Mexiko, USA, Japan, China) sowie sechs F&E-Zentren.

www.gupta-verlag.de/polyurethane