24.11.2014

www.plasticker.de

Bühler-Gruppe: Halbzeuganbieter BEN Kunststoffe und Mepla feiern Jubiläen - Ausbau der Produktionskapazität

Die Bühler-Gruppe mit Stammsitz in Gomaringen am Fuße der schwäbischen Alb hat in diesem Jahr zwei gute Gründe zum Feiern: Die beiden Unternehmensgründer, das Ehepaar Gudrun Bühler (61) und Hans Bühler (65), blicken auf das 25-jährige Bestehen ihrer BEN Kunststoffe GmbH und auf das 20-jährige Bestehen der Schwesterfirma Mepla s.r.o. in Tschechien zurück.

Die BEN Kunststoffe GmbH bietet technische Kunststoffhalbzeuge an, hier vor allem extrudierte Platten und Stäbe aus "Medur PVC-U", "Melen PE" und "Mepolen PP". Es werden bis zu zwei Meter breite, endlos lange und zwischen einem Millimeter und vier Zentimetern dicke Kunststoffplatten angeboten. Diese Halbzeuge werden als Vorprodukte von Kunden aus dem Handel, der Industrie, der Werbewirtschaft und dem Bauwesen in der Regel durch mechanische Bearbeitung, wie Bohren, Fräsen und Tiefziehen, weiterverarbeitet.

BEN Kunststoffe wurde im Jahr 1989 gegründet, damals noch mit Firmensitz im baden-württembergischen Reutlingen. Ursprünglich sollte die eigene Produktion in Gomaringen erfolgen, doch der Gemeinderat lehnte im Jahr 1991 den Bau einer neuen Produktionshalle ab. Im Jahr 1994 eröffneten Gudrun und Hans Bühler dann nach Gründung der Mepla im böhmischen Melnik, 30 Kilometer nördlich von Prag, eine eigene Produktionsstätte.

Im Sommer 2014 wurde hier ein neues Labor eingeweiht. Die Errichtung einer neuen Produktionshalle für weitere Anlagen und einer Lagerhalle für Fertigprodukte sind in Planung.

Im Jahr 2003 übernahm BEN Kunststoffe den in den 50er Jahren gegründeten Mitbewerber Rilling und Pohl, wodurch der Maschinenpark und das Lieferprogramm erweitert wurden. Bis zum Jahr 2008 wurden PVC-Platten produziert, seither sind auch PE-HD- und PP-Platten im Programm, wobei die Produktionsmenge kontinuierlich gesteigert werden konnte.

Neben gängigen technischen Thermoplasten als Neuware verarbeitet das Unternehmen auch Recyclingmaterial. Der Anteil an verarbeiteter Recyclingware soll zukünftig ausgebaut werden, ebenso ist die Verarbeitung von Biokunststoffen angedacht.

Die Bühler-Gruppe beschäftigt heute insgesamt über 80 Mitarbeiter. Von Gomaringen aus werden Kunden in über 20 Ländern Westeuropas und in Übersee beliefert, von Melnik aus wird der osteuropäische Markt bedient.

Nachfolge geregelt
Die beiden Söhne der Firmengründer, Hans Rainer Bühler (33) und Richard Bühler (31), beide Ingenieure für Maschinenbau bzw. Kunststofftechnik, haben bereits Verantwortung im Unternehmen übernommen. Noch im Dezember 2014 soll Richard Bühler neben Gudrun Bühler als weiterer Geschäftsführer der BEN Kunststoffe GmbH bestellt werden. In Mepla sollen die beiden Söhne ebenfalls noch in diesem Jahr als Geschäftsführer bestellt werden.

Weitere News im plasticker