09/12/2014

www.plasticker.de

BASF: Übernahme des TPU-Klebstoff-Herstellers Taiwan Sheen Soon

BASF hat angekündigt, das Geschäft von Taiwan Sheen Soon (TWSS) inklusive aller Vermögenswerte in Taiwan und auf dem chinesischen Festland vollständig zu übernehmen. TWSS gilt als ein führender Hersteller von Vorprodukten für Klebstoffe auf Basis von thermoplastischen Polyurethanen (TPU).

"Die Akquisition ist Teil unserer Planungen, unseren Wachstumspfad im attraktiven TPU-Geschäft fortzusetzen. Sie ist eine wertvolle Ergänzung unseres bestehenden TPU-Portfolios und stärkt zugleich unsere Produktionsbasis in Asien", sagte Raimar Jahn, President, Performance Materials, BASF SE. "TWSS ist führend im Bereich innovativer TPU-Klebstoffe. Daher ist diese Übernahme ein strategischer Schritt zur Stärkung unserer Kompetenzen in diesem wichtigen Wachstumsmarkt."

Die Übernahme von TWSS soll die Marktposition der BASF in den Bereichen TPU-Extrusion und -Spritzguss für unterschiedliche Industrien festigen. Als Beispiel aus dem Bereich Schuhmaterialien wird der Laufschuh "Energy Boost" von adidas genannt, der mit dem von BASF entwickelten, expandierten "TPU Infinergy" hergestellt wird.

BASF kann den Angaben zufolge nun komplette Lösungen für TPU und TPU-Klebstoffe anbieten und will dadurch einen Mehrwert für die Kunden bieten.

Nach den erforderlichen internen und externen Genehmigungen soll die Übernahme 2015 abgeschlossen werden. Die Integration soll ebenfalls 2015 erfolgen. Beide Parteien haben sich darauf geeinigt, die finanziellen Details der Vereinbarung nicht zu veröffentlichen.

"Dank der hochmodernen und bewährten Technologien von TWSS können wir innovative Lösungen künftig noch umfassender und effizienter anbieten. Gerade unsere Kunden aus innovationsgetriebenen Bereichen wie der Schuhindustrie werden deshalb stark von dieser Übernahme profitieren", sagte Albert Heuser, President, Greater China and Functions Asia Pacific, BASF.

"Unsere besonderen Kompetenzen im Bereich der TPU-Klebstoffe werden durch langjährige Kundenbeziehungen und eine globale Präsenz unterstützt", sagte Jason Chou, Geschäftsführer und Eigentümer von TWSS, der BASF als Berater auch weiterhin zur Verfügung steht. "Alle Kunden und Mitarbeiter von TWSS erhalten durch diese Übernahme Zugang zum gesamten Produktportfolio, dem Fachwissen und den Ressourcen der BASF."

Mit der Übernahme werden alle Vermögenswerte sowie Kunden und Mitarbeiter in die bestehenden rechtlichen Strukturen der BASF übernommen und eingegliedert. Das Unternehmen hat angekündigt, einen reibungslosen Übergang und eine ununterbrochene Versorgung der Kunden sicherzustellen.

Weitere News im plasticker