23/06/2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

BASF: Chemiekonzern gegen verlängerte HBCD-Zulassung

In der Diskussion um HBCD hat das Konsortium, das sich für eine Verlängerung der behördlichen Zulassung des Flammschutzmittels einsetzt, einen prominenten Gegenspieler bekommen: Gegen die mögliche Fristverlängerung für den HBCD-Einsatz als Flammschutzmittel in Polystyrolschäumen sprach sich jetzt die BASF SE (Ludwigshafen; www.basf.de) aus. "Es besteht keinerlei Veranlassung, von dem vorgesehenen Ablauftermin für HBCD abzuweichen", sagt Giorgio Greening, Senior Vice President der globalen BASF-Geschäftseinheit für Polystyrolschaumstoffe.

"PolyFR hat sich bei Tests als geeigneter Ersatz für HBCD in Polystyrolschaum erwiesen, und die vorhandene Produktionskapazität reicht zur Deckung nicht nur des europäischen, sondern sogar des weltweiten Bedarfs aus", so Greening. "Eine zügige Umstellung auf PolyFR ist daher möglich."

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...