18.01.2011

www.plasticker.de

BASF: Erstes hochtemperaturbeständiges XPS

Die BASF hat jetzt ihr Sortiment extrudierter Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS) um ein innovatives Produkt erweitert: Der neue Dämmstoff heißt Styrodur® HT (HT = high temperature) und zeichnet sich nach BASF-Angaben durch eine Wärmeformbeständigkeit bis 105° Celsius aus (Anwendungsgrenztemperatur). Damit soll sich der Schaumstoff für alle Anwendungen eignen, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind und die bewährten Eigenschaften von Styrodur C benötigen: hohe Druckfestigkeit, geringe Wasseraufnahme, Unverrottbarkeit und hervorragende Dämmleistung. Die Dämmplatten sind wie alle Styrodur C-Platten von BASF an ihrer grünen Farbe zu erkennen. Konventionelles XPS ist bis zu einer Temperatur von 75°C einsetzbar.

Styrodur HT bleibe auch bei hohen Umgebungstemperaturen und großer Sonneneinstrahlung dimensionsstabil. BASF bietet den neuen Dämmstoff mit den Nenndruckfestigkeiten von 300 und 600 kPa an. Styrodur HT sei besonders geeignet für belastete Warmdächer, für die Dämmung von Warmwasserspeichern (auch im erdberührten Bereich), für verschiedene Dämmaufgaben in der Solartechnik und für alle speziellen Dämmanwendungen mit heißem Wasser, die druck- und feuchtebeansprucht sind. Dadurch soll sich die Nutzungsdauer dieser Anwendungen erheblich verlängern.