05.05.2014

www.plasticker.de

BASF: Innovationen für die Verpackungsindustrie

Die außerordentliche Vielfalt der Verpackungstechnik bietet viel Raum für Innovationen. BASF will während der interpack 2014 Produkte zeigen, die es den Kunden ermöglichen, nachhaltigere Lösungen zu entwickeln. Dazu gehören kompostierbare Verpackungsmaterialien. Das Unternehmen präsentiert einen spritzgegossenen Becher-Prototyp aus Ecovio IS. Der Becher soll demonstrieren, welche BASF-Produkte vom Kunststoff über das Masterbatch und die Pigmente bis zum Haftvermittler für kompostierbare Verpackungslösungen geeignet sind.

Zu den Lösungen gehören Pigmente zur Bedruckung kompostierbarer Verpackungen. Sie sind für wässrige, lösemittelhaltige und UV-härtende Drucksysteme geeignet, erfüllen Normen wie die EN 13432 in Bezug auf Grenzwerte für Schwermetalle und Ökotoxizität und sind auch für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen (ISEGA-Zertifikat). Zur interpack ist ein Faltkartonschachtel angekündigt, die im Offset-Verfahren mit sechs Pigmenten für kompostierbare Verpackungen bedruckt wurde und ein großes Farbspektrum von gelb über magenta bis blau abdeckt.
Pigmente kommen auch in sensiblen Kunststoff-Anwendungen wie Lebensmittel-Verpackungen oder Spielzeug zum Einsatz. Für derartige Kunststoffeinfärbungen stehen laut Anbieter rund 160 Pigmente zur Verfügung, die alle rechtlichen Anforderungen erfüllen.

Im Trend: Kupfertöne ohne Kupfer
Mit drei Effektpigmenten werden Kupfertöne gezeigt, bei deren Herstellung kein Kupfer eingesetzt wird. Lumina Royal Copper ist ein beschichteter Glimmer und sorgt für Kupfereffekte mit einem hohen Chroma und dezenten Glitzereffekten. Paliocrom Brilliant vereint hohes Chroma und starkes Deckvermögen mit lebhaftem Glitzer. Die vakuum-metallisierten Aluminiumpigmente der Marke Metasheen erzeugen edle spiegelähnliche Metalleffekte.

Mit den Produktlinien Joncryl FLX und Joncryl HSL werden wasserbasierte Produkte gezeigt, die die Umstellung von lösemittelhaltigen auf wasserbasierte Technologien ermöglichen. Diese Produkte werden bei der Bedruckung und Verarbeitung flexibler Verpackungen wie Chipstüten, Milchdeckel und pharmazeutischer Blisterpackungen eingesetzt. Hohe Anforderungen in Bezug auf Druckqualität, Optimierung der Substrate und Verpackungsfunktionalität sollen erfüllt werden.

Valure TM ist ein System, das Oberflächen mit ungewöhnlichen optischen und haptischen Qualitäten ermöglicht. Die Beschichtung auf Basis einer Polyurethan-Dispersion vereint verschiedene Eigenschaften von Leder, Kunstleder, Textil und Soft-Touch-Materialien. So lassen sich laut BASF Oberflächen erzeugen und veredeln, die in Struktur und Design auf keine andere Weise herzustellen und in allen Farbtönen realisierbar sind. Nun wurde die Technologie automatisiert, um in der Automobil-, Mode- und Verpackungsindustrie in die ersten Serienanwendungen zu realisieren.

Weitere Informationen: www.basf.com

interpack 2014, 8.-14. Mai 2014, Düsseldorf, Halle 10, Stand B43

Weitere News im plasticker